Bürgerbudget Wuppertal: Wahl der besten Projekte

Vorschläge der Bürger
+
"150.000 Euro für deine Ideen" - mit diesem Aufruf startete Anfang Mai 2017 die Kampagne zum Bürgerbudget Wuppertal. Nun geht es in die letzte Phase, in der die Wuppertaler ihren Lieblingsprojekten zur Verbesserung der Stadt final ihre Stimme geben können.
Weil in diesem Jahr die Haushaltsplanung für die Jahre 2018 und 2019 beschlossen wird, möchte die Stadt den Wuppertalern mit einem Bürgerhaushalt Raum für ihre Ideen geben. Dafür wird ein Budget von 150.000 Euro für gemeinwohlorientierte Projektideen zur Verfügung gestellt. Alle Wuppertaler waren im Mai dieses Jahres aufgerufen, Ideen für ihre Stadt einzureichen und online für ihre Favoriten zu votieren.

Ideen von Wuppertalern für Wuppertaler

Die Projektideen, die einem Grob-Kriteriencheck der Verwaltung standhielten, wurden durch die Teilnehmer einer Bürgerwerkstatt auf ihre Gemeinwohlorientierung hin über-prüft. Das Ergebnis sollte eine Liste mit den 30 besten Vorschlägen zur Verbesserung der Stadt sein. Da sich so viele kreative Wuppertaler mit guten Ideen beteiligt hatten, bestanden schlussendlich sogar 32 Projekte den Gemeinwohlcheck in der Bürgerwerkstatt. Diese 32 Ideen werden zurzeit von der Stadtverwaltung auf ihre Machbarkeit hin überprüft.

Start der finalen Abstimmungsphase

Am 14. September beginnt nun die finale Abstimmungsphase, in der alle Wuppertaler die Chance nutzen können, für ihre Lieblingsideen zu stimmen und so zu deren Umsetzung beizutragen. Um die besten 32 Vorschläge und ihre Zielsetzungen noch einmal der Öffentlichkeit zu präsentieren, wird am 14. September ab 18.30 Uhr eine "Wahlparty" im Mendelssohn Saal der Historischen Stadthalle Wuppertal starten. Hier werden die vielseitigen Projekte erneut vorgestellt, sodass sich alle Interessierten ein Bild von den Zielen der Vorschläge machen können. Außerdem können sie für die Projekte abstimmen. Anmeldungen zur "Wahlparty" können ab sofort telefonisch unter 0202 563 6730 und via E-Mail an geschützte E-Mail-Adresse als Grafik erfolgen. Kurzentschlossene sind jedoch auch herzlich willkommen. Um eine möglichst inklusive Veranstaltung zu gewährleisten, wird die Wahlparty durch Gebärdendolmetscher begleitet. Personen, die eine Übersetzung in die Gebärdensprache in Anspruch nehmen wollen, können sich ebenfalls unter der oben genannte E-Mail-Adresse verbindlich anmelden.
Wer lieber in aller Ruhe von zu Hause aus abstimmen möchte, kann dies auch machen - über die Online-Plattform des Bürgerbudgets (buergerbudget.wuppertal.de) vom 14. September bis zum 5. Oktober. Zudem werden im Rathaus Barmen im Raum A-185 vom 18. bis zum 22. September Wahlurnen bereitgehalten, sodass eine Abstimmung auch vor Ort zu geschäftsüblichen Zeiten möglich ist.
24.08.2017