Beratungsangebot: "Wohnen ohne Barrieren"

Die meisten Menschen möchten so lange wie möglich selbständig und sicher im eigenen Zuhause wohnen. Gewünscht wird ein Wohnumfeld, das sowohl in baulicher als auch in sozialer Hinsicht den eigenen Bedürfnissen und Fähigkeiten entspricht.

Unterstützung gibt es von der Wohnberatungsstelle der Paritätischen Hilfe e.V. in Wuppertal. Sie berät über konkrete Maßnahmen bei der Wohnungsanpassung in Mietwohnung oder den eigenen vier Wänden und gibt auch Tips zur Finanzierung.

Bei der Frage, ob überhaupt eine barrierefreie Wohnung mit oder ohne Service die richtige Wahl ist, oder nicht doch besser Wohngemeinschaften oder Altenpflegeheime geeignetere Alternativen wären, unterstützt die Pflegeberatung der Stadt Wuppertal.


Extra zum Thema "Wohnen ohne Barrieren" beantworten am Mittwoch, 6. September, ab 15 Uhr mehrere Fachleute die Fragen der Bürger. Veranstaltungsort ist das alte Versorgungsamtsgebäude, in der Friedrich-Engels-Allee 76, 42285 Wuppertal, in Raum 216.  

25.08.2017