Oberbürgermeister Mucke: Protestnote an die Post

Oberbürgermeister Andreas Mucke hat in einem Schreiben an die Deutsche Post AG deutliche Kritik an der aktuellen Postzustellung in der Stadt geäußert.

Seit Wochen, so der Oberbürgermeister, erreichten ihn viele Beschwerden von Bürgern und Unternehmen, die sich über die unregelmäßige und verzögerte Postzustellung beschwerten.

Mucke betont in seinem Schreiben an den Vorstandsvorsitzenden der Post, Dr. Frank Appel, dass Wuppertalern dadurch persönlicher und wirtschaftlicher Schaden entstünde. "Wuppertal muss sich auf die angemessene Postzustellung verlassen können", schreibt Mucke. Er fordert, dass die Post ihre Pflicht als Dienstleister erfülle. Er erwarte, so Mucke, umgehend Lösungsvorschläge und sei gerne zum persönlichen Gespräch bereit.

22.12.2017