Wupperputz: Schon 400 Anmeldungen

Logo des Wupperputzes, ein Fisch aus Fundstücken
+
Noch hat der Winter die Wupper fest im Griff, aber das wird voraussichtlich am 25. März ganz anders aussehen: Dann steht der jährliche Frühjahrsputz an den Ufern des Stadtflusses an. Und 400 Freiwillige stehen bereits in den Startlöchern für das große Aufräumen.
"Wir freuen uns, dass sich viele Helfer schon so frühzeitig angemeldet haben", sagt Or-ganisator Patrick Herzog vom Ressort Umweltschutz der Stadt. Besonders Vereine und Gruppen, die schon mehrfach dabei waren, sind auch diesmal wieder mit an Bord. Das Organisationsteam freut sich aber über viele weitere helfende Hände, denn: "Wir wollen auf jeden Fall vierstellig werden, um ein deutliches Zeichen zu setzen", so Herzog.

Handschuhe und freie Fahrt für alle

Am letzten Samstag im März sollen die Wupperufer wieder herausgeputzt und alles ein-gesammelt werden, was da nicht hingehört. Bereits zum 13. Mal sind alle Wuppertaler-innen und Wuppertaler aufgerufen, sich an der gemeinsamen Putz-Aktion zu beteiligen. Handschuhe und Müllsäcke für die Helfer werden gestellt, die Fahrt zum Einsatzort und zurück mit Bus und Schwebebahn sponsern die Stadtwerke. Für den sicheren Einstieg an allen Uferbereichen sorgt der Wupperverband.

Suppe wärmt bei Putz-Party

Anschließend gibt es für die fleißigen Aufräumer eine Putz-Party in der Gesamtschule Barmen. Die Planungen dafür laufen bereits auf Hochtouren: Musik und das Thema Upcycling warten auf die Besucher, ebenso wie heiße Getränke und eine Suppe. Außerdem gibt es für alle Teilnehmer ein kleines Geschenk als Dankeschön. Unternehmen, die den Wupperputz unterstützen wollen, sind den Organisatoren auch jederzeit willkommen.
03.02.2017
 
 

Kontakt

Anmeldungen und Infos gibt es beim Umweltschutztelefon der Stadt unter 563 6789 oder per Mail an patrick.herzog
@stadt.wuppertal.de.