Neue Treppe zum Remigiuspark offiziell eingeweiht

Baudezernent Frank Meyer und weitere Betiligte stehen vor der neuen Treppe
+
Schluss mit Umwegen: Seit einiger Zeit können Fußgänger vom Sonnborner Ufer aus direkt in den Remigiuspark spazieren. Möglich macht dies eine neue Treppe, die Baudezernent Frank Meyer am Mittwoch, 8. Februar, offiziell eingeweiht hat.

"Ich freue mich sehr, dass der Remigiuspark mit der neuen Treppe jetzt deutlich besser erreichbar ist. Bisher sind Bürger teilweise einfach querfeldein gelaufen", erklärte Meyer beim Termin vor Ort. Das sei nun nicht mehr nötig: Die Treppe schaffe eine kurze und praktische Verbindung zwischen Straße und Parkanlage - dank Rampe auch für Kinderwagen.

Stadt übernahm Bauplanung und Bauleitung

Schon lange bestand im Stadtteil der Wunsch nach einem weiteren Zugang zum Remigiuspark. Gescheitert war die Umsetzung bisher allerdings immer an fehlenden finanziellen Mitteln. Die Bezirksvertretung Elberfeld-West gab jedoch nicht auf: Sie selbst kam für einen Teil der Kosten auf und akquirierte darüber hinaus Sponsoren, die sich bereit erklärten, sich finanziell zu beteiligen.

Die Stadt übernahm im Gegenzug sowohl Bauplanung als auch Bauleitung, die Arbeiten selbst führte das Wichernhaus Ende vergangenen Jahres durch. Die Kosten für die neue Treppe belaufen sich auf rund 13.500 Euro.

08.02.2017