Eingeschränkte Öffnungszeiten am Rosenmontag

Wer kein Karnevalsjeck ist und den Rosenmontag lieber für Behördengänge nutzen möchte, sollte unbedingt die geänderten Öffnungszeiten beachten.

Die Infotheke im Rathaus Barmen ist, ebenso wie für dringende Notfälle das Standesamt, bis 12 Uhr geöffnet. Im Einwohnermeldeamt werden bis 12 Uhr Termine abgearbeitet, die im Vorfeld reserviert wurden.

Auch das Service Center nimmt die Wuppertaler Anrufe lediglich bis 12 Uhr entgegen. Das Service-Büro des Schwerbehindertenrechts, Friedrich-Engels-Allee 76, ist in der Zeit von 9.00 bis 12.00 Uhr geöffnet.

Im Straßenverkehrsamt werden Termine für den 27. Februar von 7 bis 10 Uhr vergeben.
 

Die Stadtbibliotheken, das Historische Zentrum, das Stadtarchiv, die städtischen Bäder und Wuppertal Touristik im City Center bleiben geschlossen. Auch der Kundenbereich des Verkehrsressorts, wo es Parkausweise oder Ausnahmegenehmigungen gibt, bleibt am Rosenmontag ausnahmsweise zu.


Eine Besonderheit gibt es ebenfalls am Donnerstag, 23. Februar: Dann ist die Kunsthalle Barmen ausnahmsweise nicht geöffnet.

 

14.02.2017