Equal Pay Day 2017: Coaching für Frauen

Die Gleichstellungsstelle für Frau und Mann in Wuppertal und die Regionalagentur Bergisches Städtedreieck laden gemeinsam Frauen ein, bei einem kurzen Coaching erfolgreiche Verhandlungsstrategien für Gehaltsverhandlungen kennen zu lernen.

Das kostenlose Coaching findet am Freitag, 17. März, von 13 bis 15 Uhr in der Alten Schokoladenfabrik der mello GmbH in der Obergrünewalder Straße 8 a statt.

Hintergrund ist der "Equal Pay Day 2017", der in diesem Jahr am 17. März begangen wird. Der Equal Pay Day ist ein internationaler Aktionstag, der darauf aufmerksam machen möchte, dass Männer und Frauen immer noch ungleich für ihre Arbeit bezahlt werden. Frauen verdienen im Schnitt 21 Prozent weniger brutto als Männer. 77 Tage arbeitet 2017 eine Frau im Schnitt umsonst - eben weil sie im Schnitt 21 Prozent weniger verdient als ein Mann im gleichen Kompetenzfeld. Gründe dafür sind oft strukturelle und gesellschaftliche, weil Frauen zum Beispiel die Kindererziehung und Pflege von Angehörigen übernehmen und deshalb ihre Arbeitszeit reduzieren. Auch die Berufswahl und die Karrieremöglichkeiten für Frauen nehmen Einfluss auf ihr Einkommen. Ein weiterer Grund ist aber auch, dass Frauen den Wert ihrer eigenen Arbeit zurückhaltender einschätzen als Männer das tun.

Mit dem Coaching-Angebot möchten Gleichstellungsstelle und Regionalagentur Frauen besser darauf vorbereiten, den Wert ihrer Arbeit selbstbewusster zu bewerten und eine angemessene Bezahlung zu fordern. Es geht darum, welche Gehaltsforderungen Frauen in bestimmten Branchen und Berufen stellen können. Wie können sie ihre beruflichen Kompetenzen und persönlichen Stärken gut verkaufen?

Das Angebot richtet sich an Absolventinnen, an Berufsrückkehrerinnen oder an Quereinsteigerinnen, die Bewerbungsgespräche und Gehaltsverhandlungen vor sich haben. Fünf Mentorinnen und Mentoren aus fünf Unternehmen (IT/Web, Werkzeug, Haushaltsgeräte, Maschinenbau) der Region stehen den Besucherinnen für ein »Speed-Gehalts-Verhandlungsgespräch« zur Verfügung und geben ein direktes Feedback zu den Fragen und Selbstvermarktungsfähigkeiten der Teilnehmerinnen. Dazu gehören auch konkrete Euroangaben üblicher Löhne und Gehälter und Hinweise zu unterschiedlichen betrieblichen Verhandlungsstrategien.

Frauen, die Interesse am Schnell-Coaching zum Einkommen haben, können sich per e-mail bei Oliver Francke von der Regionalagentur Bergisches Städtedreieck unter
geschützte E-Mail-Adresse als Grafik anmelden.

27.02.2017