Oberbürgermeister Andreas Mucke: Bürgerbüros stärken

Oberbürgermeister Andreas Mucke an seinem Schreibtisch
+
In einem Schreiben an den Wuppertaler Kreisverband Wohneigentum NRW hat Oberbür-germeister Andreas Mucke sich erneut für den Erhalt und die Stärkung der Bürgerbüros in den Stadtteilen ausgesprochen.

"Die Bürgerbüros sind Einrichtungen, die für Bürgernähe stehen", so Mucke. "Deshalb ist es mir persönlich wichtig, dieses Serviceangebot zu erhalten und möglichst auch zu stärken - und Bürgerbeteiligung insgesamt auf den unterschiedlichsten Ebenen auszubauen."

Mucke kündigte ein Gesamtkonzept an, mit dem Ziel, "durch organisatorische, technische und räumliche Maßnahmen den Bürgerservice dauerhaft zu verbessern, insbesondere Bearbeitungs- und Wartezeiten zu verkürzen. Bei diesem Konzept spielen die Bürgerbüros und ihr Aufgabensprektrum eine wichtige Rolle. Ziel ist, diese wie bisher zu öffnen und den Service auszuweiten auf alle Angelegenheiten des Einwohnermeldeamtes."

Unabhängig davon werde in einem weiteren Schritt auch die Einrichtung eines Bürgerhauses als Ersatz für das Gebäude am Steinweg geprüft. Am 20. Februar solle der Rat über ein Gesamtkonzept beraten.

13.01.2017