Sperrung Schloßbleiche geht in die Verlängerung

Der Abriss des früheren Rinke-Hauses an der Schloßbleiche ist gut voran gekommen, dauert aber noch ein bisschen. Deshalb muss die Schloßbleiche etwas länger als geplant aus Sicherheitsgründen gesperrt werden.

Bis Freitag, 20. Januar, wird die Schloßbleiche immer zwischen 11 bis 19 Uhr im Baustellenbereich komplett gesperrt. Die Fußgänger werden über die Calvinstraße, Kirchplatz, Alte Freiheit und das Köbo-Haus umgeleitet. Gummimatten auf dem Kirchplatz sollen dafür sorgen, dass die Umleitung barrierefrei ist. Es steht außerdem der Fußweg entlang des Islandufers (KöBo-Haus bis Wall) als nicht-barrierefreie Alternative zur Verfügung.

Nach dem Abriss des Rinke-Hauses soll an gleicher Stelle ein "Holiday Inn Express" mit Einzelhandelsfläche entstehen.

13.01.2017