Grundabgabenbescheide werden Ende Januar verschickt

Euro-Scheine und Münzen vor schwarzem Hintergrund
+
Rund 124.000 Bescheide wird das Steueramt zum Monatsende an die Wuppertaler verschicken. Darin werden die so genannten "Grundabgaben" festgesetzt, also die Grundsteuer, Straßenreinigungs-, Regenwasser- und Abfallgebühren. Ebenfalls sind Trinkwasser- und Schmutzwasservorausleistungen enthalten.

Die gute Nachricht: Auch in diesem Jahr bleiben die Gebühren stabil. Die Hebesätze für die Grund- und Gewerbesteuer bleiben unverändert, auch die Trinkwassergebühr bleibt gleich. Während sich die Schmutzwasser- und Abfallgebühren leicht erhöhen, gibt es im Bereich der Straßenreinigungs- und Regenwassergebühren eine kleine Entlastung.

Für alle, die zu ihrem Bescheid noch Fragen haben oder zusätzliche Infos benötigen, hat die Stadt beim Servicecenter unter 0202/ 563 - 9001 eine Rufnummer eingerichtet. Die Vielzahl der verschickten Bescheide kann zu einem erhöhten Anrufaufkommen führen. Die Stadtverwaltung bittet daher um Geduld, wenn es zu längeren Wartezeiten am Telefon kommt.

Im Februar: Trinkwasser-Abrechnungen

Neben den Grundabgabenjahresbescheiden werden im Laufe des Februars auch rund 6.000 Trinkwasserabrechnungen - so genannte Änderungsbescheide - verschickt. Diese rechnen das verbrauchte Trinkwasser anhand der Ende des Jahres 2016 erfolgten Ablesung ab. Daher bekommen die Eigentümer in relativ kurzer Zeit zwei Bescheide nacheinander - ein Ablauf, der sich leider nicht vermeiden lässt. Der Änderungsbescheid ist in diesem Fall der aktuellere Bescheid.

Bei Nachfragen, die sich auf das Thema Trinkwasser beziehen, können sich die Bürger an die Trinkwasserhotline der Mitarbeiter des Steueramtes wenden. Sie sind unter der Telefonnummer 563-6099 zu erreichen. Sprechzeiten sind montags bis freitags von 8 bis 12 Uhr und donnerstags von 14 bis 15 Uhr. Auch hier ist mit einem hohen Anrufaufkommen zu rechnen, sodass die Mitarbeiter möglicherweise schwer zu erreichen sind. In diesen Fällen bittet die Verwaltung darum, auch die E-Mailadresse zu nutzen: geschützte E-Mail-Adresse als Grafik

24.01.2017
 

Kontakt

+49 202 563 6099