Bunt und vielfältig: neues Herbstprogramm der Bergischen VHS

Titel neues Programm
+
Frisch gedruckt: Ab 5. Juli ist das neue VHS-Semesterprogramm in den Häusern der Bergischen VHS und an vielen anderen Orten erhältlich.

Mit 1.404 Kursen und 173 Veranstaltungen präsentiert die Bergische VHS wieder ein vielfältiges und buntes Angebot für alle. Fast 5.000 Anmeldungen gibt es bereits. Und über 100 Kurse sind jetzt schon ausgebucht.

 

Das Sprachspektakel TALwords leitet das Herbstsemester 2017 am 26. August ein: mit einem Programm zwischen Wortakrobatik und Theater-Performance, Dada und Poetry-Slam, Musik und Bild. Im neuen Semester bietet die Bergische VHS zum ersten Mal virtuelle Museumsgänge an: Caroline Heinz begleitet in ihren Vorträgen "Kunst in aller Welt" Teilnehmerinnen und Teilnehmer bei virtuellen Rundgängen durch Museen und Sammlungen.

Diskussionsveranstaltungen wie "Nachfragen erwünscht - Solingen im Gespräch mit …" oder die Politische Runde in Wuppertal greifen aktuelle Themen wie zum Beispiel die Bundestagswahl auf.

Wie Betroffene, die "Hate Speech"- und "Cyber-Mobbing"-Attacken auf sich gezogen haben, mit dem gegen sie gerichteten Hass und der Respektlosigkeit umgehen: Das wird ab dem 25. August in verschiedenen Veranstaltungen der Bergischen VHS diskutiert. Natürlich kann man weiterhin Fremdsprachen lernen, EDV- und Computerkurse belegen und auf vielfältige Art etwas für die eigene Gesundheit tun. Aber dass man an der Bergischen VHS auch schweißen lernen kann, ist für viele sicher neu.

 

Für Anna Lenker, pädagogische Leitung und Udo H. Bente, kaufmännischer Leiter, steht schon jetzt fest: "Die VHS ist auch im Herbst 2017 DER Ort, um Menschen treffen, die gemeinsame Interessen teilen, andere kennenlernen und sich auf vielfältige Weise austauschen möchten."

05.07.2017
 

Bergische VHS