Deutsche Bahn stellt Schienenersatzverkehr vor

Der Baustellenmaulwurf der Deutschen Bahn schaut auf Absperrungen und das Schild "Wuppertal"
+
Die Deutsche Bahn hat heute in Wuppertal den Schienersatzverkehr für die Sommerferien vorgestellt. Zusammenfassend hat die Bahn mit mehr Bussen und mehr Personal als in den Osterferien geplant. Zusätzlich soll die Information vor Ort deutlich besser werden.

Oberbürgermeister Andreas Mucke begrüßt die angekündigten Verbesserungen: "Der neue Plan ist eine deutliche Ausweitung des Schienenersatzverkehrs und das ist im Sinne der Bahnnutzer", so Mucke, denn "Es gibt natürlich auch in den Sommerferien genügend Mitbürger, die pünktlich zur Arbeit kommen müssen, genauso wie die Studenten pünktlich zu ihren Klausuren kommen müssen. Als Stadt haben wir deshalb großen Wert darauf gelegt, dass die B7 noch vor den Sommerferien eröffnet wird und für den Schienenersatzverkehr zur Verfügung steht. Als Stadt werden wir die Funktion des Schienenersatzverkehrs selbst überprüfen und wenn nötig weitere Verbesserungen fordern!"

Die Sperrpause vom 16. Juli 22 Uhr bis zum 30. August, 4 Uhr ist notwendig, um den Streckenabschnitt zwischen Wuppertal-Oberbarmen und Düsseldorf fit für das neue elektronische Stellwerk zu machen.

 

06.07.2017
 

Infos