Seifenkistenrennen: Anmeldefrist verlängert

Die B7-Eröffnung am 8. und 9. Juli wird mit einem großen Bürgerfest gefeiert - und mit einem ganz besonderen Event: Erstmals wird das Seifenkistenrennen "Der Große Preis von Wuppertal" ausgetragen. Dafür wurde jetzt die Anmeldefrist verlängert.

An ihm können nicht nur Unternehmen und Einrichtungen teilnehmen - beim Freien Fahren haben auch alle anderen die Möglichkeit, die Bahnhofstraße als Rennstrecke zu testen und vom Johannisberg hinab ins Tal zu fahren. Die Seifenkisten werden beim Freien Fahren kostenlos zur Verfügung gestellt.

Weil die Nachfrage nach Startplätzen nach wie vor groß ist, haben die Veranstalter die Anmeldefrist noch einmal verlängert. Anmeldungen können jetzt noch bis einschließlich Montag, 26. Juni, eingereicht werden. Alle Informationen und Unterlagen gibt es online auf www.b7-eroeffnung.de/seifenkistenrennen.

Gefahren wird beim Seifenkistenrennen auf dem rund 200 Meter langen Stück der Bahnhofstraße, die von der Stadthalle hinunter zur B7 führt. Dabei treten immer zwei Teams gegeneinander an und starten von einer Rampe. Die beiden Fahrer werden von ihrem je vierköpfigen Team unterstützt, das ihnen auf halber Strecke bei einem Boxenstopp hilft.

Für die Teilnahme am Lauf für Unternehmen und Einrichtungen stehen zwei unterschiedliche Pakete zur Auswahl: Die Seifenkisten können vorab für 1.000 Euro als Startplatz mit Grundbausatz (Paket 1) gekauft und der komplette Aufbau dann in Eigenregie gestaltet werden. Die Veranstalter freuen sich auf viele kreative Ideen.

Alternativ besteht die Möglichkeit, für 500 Euro einen Startplatz mit bereitgestellter Seifenkiste zu buchen (Paket 2). In diesem Fall wird eine fertige Standard-Seifenkiste vom Veranstalter gestellt, die mit einem eigenen Logo versehen werden kann.

14.06.2017