Freiwillige für die Feuerwehr

Motiv der Kampagne zur Werbung neuer freiwilliger Feuerwehrleute
+
Die Wuppertaler Feuerwehr sucht Freiwillige: "Wir sind zwar gut aufgestellt, können aber noch mehr Unterstützung gebrauchen", so Feuerwehr-Chef Ulrich Zander.
"Ohne Ehrenamt wäre unsere Feuerwehr nicht denkbar", erklärt Oberbürgermeister Andreas Mucke. "Wir brauchen noch mehr Menschen, die sich engagieren." Mit der landesweiten Kampagne sollen Männer und Frauen, Mädchen und Jungen angesprochen werden.
Denn: "Bei uns sind zwar insgesamt 570 Freiwillige aktiv, und zusätzlich 230 Jugendliche", so Fachmann Zander. "Doch haben wir zunehmend Probleme mit der Verfügbarkeit unserer Mitglieder."
Und so wirbt die Kampagne mit auffälligen Motiven und den Sprüchen "Wir retten Leben. Manchmal sieben auf einmal", "Gemeinsam geben wir alles. Damit andere nicht alles verlieren" und "Wir sind die Jugend von heute. Und die Retter von morgen" um neue Gesichter. Mit im Boot ist die Firma Ströer, die ihre Werbeflächen kostenlos zur Verfügung stellt. Wuppertal Marketing brachte die beiden Partner zusammen.
07.03.2017