Wupperputz: Noch wenige Tage bis zur großen Aufräum-Aktion

Mitarbeiter des Eigenbetriebs Straßenreinigung (ESW) sammeln Müll am Wupperufer auf
+
Alle reden vom Wetter - so auch das Team vom Wupperputz: Die Organisatoren hoffen für Samstag, 25. März, auf einen regen- und frostfreien Tag. Dann sollen die Wupperufer in einer großen gemeinsamen Aufräum-Aktion von allem befreit werden, was da nicht hingehört.
Schon 1.511 freiwillige Helfer haben sich für den großen Frühjahrsputz an der Wupper angemeldet. "Wir steuern geradewegs auf einen neuen Teilnehmer-Rekord zu", freut sich Organisator Patrick Herzog vom Ressort Umweltschutz der Stadt. Und es dürfen ruhig mehr werden: Kurzentschlossene können sich noch melden, um die Wupperufer wieder frühlingsfrisch herauszuputzen. Auch spontane Helfer können am Aktionstag zur Materialausgabe an der Gesamtschule Barmen kommen und werden von dort zur Unterstützung der Teams geschickt.

Freie Fahrt mit Bus und Schwebebahn

Inzwischen geht der Wupperputz in seine 13. Auflage und ist gut eingespielt. Material - Handschuhe und Müllsäcke - gibt es im Vorfeld beim Eigenbetrieb Straßenreinigung (ESW) am Klingelholl. Dort werden auch die Buttons für die Helfer ausgegeben, die alle Teilnehmer zur freien Fahrt mit Bus und Schwebebahn an diesem Tag berechtigen.

Putz-Party für alle Helfer

Als Dankeschön für alle fleißigen Helfer startet um 12 Uhr eine Putz-Party in der Gesamtschule Barmen. Dort können sich alle Wupperputzer bei einer Suppe und heißen Getränken aufwärmen. Neben einem Musikprogramm ist erstmals ein Upcycling-Markt dabei, der zeigt, was man aus gebrauchtem Material alles machen kann. Außerdem gibt es für alle Teilnehmer kleine Geschenke - so putzen sie auch in diesem Jahr "für `n Appel und `n Ei" und können sich auf umweltfreundliche Überraschungen freuen.

Fotos im Wettbewerb

Erstmals sollen die Erlebnisse und Entdeckungen der Wupperputzer dokumentiert werden: Bei einem Fotowettbewerb sollen die besten Teilnehmerfotos prämiert werden. Auch hier winken originelle Gewinne.
Wer ganz sicher dabei sein möchte, kann sich beim Umweltschutztelefon der Stadt unter 563 6789 melden oder sich unter wuppertal.de online anmelden. "Wir versuchen, alle Helfer an ihren Wunsch-Abschnitten unterzubringen", sagt Herzog. "Wir freuen uns über jeden Freiwilligen, weil wir mit diesem Tag ein Ausrufezeichen für unsere Umwelt und Stadt setzen möchten."
14.03.2017
 
 
Logo des Wupperputzes, ein Fisch aus Fundstücken

Infos und Anmeldung

Alles rund um den Wupperputz am 25. März gibt es