Gesamtschule Langerfeld: Info-Termin zu Baumaßnahmen

Zu einem Info-Termin rund um die Bauarbeiten an der Gesamtschule Langerfeld lädt das Gebäudemanagement ein. Die Arbeiten sind umfangreich, starten in den Osterferien und sollen bis Ende 2018 dauern.

Erste vorbereitende Arbeiten zu den Sanierungs- und Umbaumaßnahmen an der Gesamtschule Langerfeld haben bereits begonnen, die eigentlichen Baumaßnahmen starten zu Beginn der Osterferien am 10. April.

Zu ausführlichen Infos rund um die Baumaßnahmen lädt das Gebäudemanagement jetzt die Nachbarn ein. Das Gebäudemanagement der Stadt (GMW) wird an diesem Schulkomplex an der Heinrich-Böll-Straße die Gebäudehülle von Haus 1 energetisch sanieren. Die alte Fassade wird abgerissen und erneuert, zum Teil werden die Fenster ersetzt.

Für die zweite Maßnahme, den Umbau der alten Turnhalle zu einem Stadtteilzentrum inklusive Umgestaltung des Außengeländes haben die Vorarbeiten bereits begonnen. Wenn alles klappt wie geplant, sollen die Bauarbeiten Ende 2018 beendet sein.

Die Arbeiten an den Fassaden und an den Außenanlagen werden mit Lärm und Staub auch für die Nachbarschaft der Schule verbunden sein. Das GMW möchte deshalb die unmittelbaren Nachbarn vor dem Start der Arbeiten umfassend informieren und lädt für Mittwoch, 29.März, von 17.30 bis 18.30 Uhr zu einem zu einem Informationstermin in die Bibliothek in der Gesamtschule, Haus 1, ein. Hier werden die Nachbarn aus erster Hand von den Architekten informiert, natürlich gibt es auch die Gelegenheit, Fragen zu stellen.

Am Tag zuvor, am 28. März, findet an gleicher Stelle um 18.30 Uhr die Sitzung der Bezirksvertretung Langerfeld/Beyenburg statt. Hier informieren das GMW und die Gesamtschule über die Baumaßnahmen an der Schule und die Konzeption für das Stadtteilzentrum.

16.03.2017