Countdown für Wiedereröffnung der B7 hat begonnen

Das Sperrschild an der B7
+
In gut drei Monaten ist es soweit: Ab Montag, 10. Juli 2017, morgens um 3 Uhr, können die B7 und die Bahnhofstraße am Döppersberg wieder befahren werden.

In einer gemeinsamen Sitzung des Verkehrsausschusses, der Planungs- und Baubegleitkommission Döppersberg und der Bezirksvertretungen Elberfeld und Elberfeld-West hat die Verwaltung das weitere Vorgehen vorgestellt.

Oberbürgermeister Andreas Mucke und Verkehrsdezernent Frank Meyer waren sich im vergangenen Jahr bereits einig, dass die Wiedereröffnung der B7 im Sommer 2017 möglich sein muss. Allerdings war fraglich ob auch das Wetter und der Baustellenverlauf mitspielen. Jetzt steht fest: Beide können Wort halten, denn der 10. Juli ist machbar, auch wenn damit noch viel Arbeit verbunden ist.

Bereits Ende Mai wird der Busbahnhof von der B7 wegziehen und sich in Elberfeld neu verteilen.

Eine Karte zeigt die neuen Fahrtrichtungen der Stadtbusse
+

Der Platz am Kolk wird dabei eine wichtige Funktion übernehmen. Außerdem müssen viele Änderungen an Kreuzungen, Ampelschaltungen und Fahrbeziehungen zurückgebaut werden, die für die Sperrung notwendig waren. Dafür hat die Verwaltung jetzt Vorschläge gemacht. Die Politik wird in den nächsten Wochen entscheiden, welche tatsächlich umgesetzt werden sollen.

Am Wochenende vor dem 10 Juli ist ein Fest auf der B7 geplant. Dazu wird es in den kommenden Wochen zusätzliche Informationen geben.

Eine ausführliche Schilderung aller Maßnahmen, die sich durch die Wiedereröffnung ergeben, können den Präsentationen entnommen werden:

29.03.2017