Einladung zum Familienfest im Nordpark

Der Skywalk ist ein Steg, der im Nordpark als Aussichtsplattform dient
+
"Zwischen Wildgehege und Skywalk" - unter diesem Titel steht ein Kinder- und Familienfest, zu dem die Stadt für Samstag, 13. Mai, in den Nordpark einlädt.

Zwischen 12 und 17 Uhr gibt es ein Minifußballturnier für Kinder bis zwölf Jahre, am Spielmobil können phänomenale Flugobjekte gebastelt werden, das Wildgehege wird erklärt und am Fitnessparcours wird trainiert.

Anlass ist der "Tag der Städtebauförderung", einer gemeinsamen Initiative von Bund, Ländern, dem Deutschen Städtetag und dem Deutschen Städte- und Gemeindebund. Ziel des Tages ist es, zu zeigen, wie Investitionen von Bund, Ländern und Gemeinden in den Stadtquartieren ankommen und eingesetzt werden. Im vorigen Jahr nahmen über 530 Städte und Gemeinden am Tag der Städtebauförderung teil.

Elf Millionen Fördermittel

Im Rahmen des städtebaulichen Förderprogramms Soziale Stadt Oberbarmen / Wichlinghausen hat die Stadt Wuppertal bislang Fördergelder in Höhe von elf Millionen Euro erhalten. Damit konnten unter anderem folgende Maßnahmen im "Schmuckstück Nordpark" in den Jahren 2011 bis 2016 umgesetzt werden, freut sich Beigeordneter Frank Meyer: Unter anderem wurden Kinderspielplatz und Bolzplatz wurden neu angelegt, der zentrale Eingangsbereich Mallack wurde als Ankunftsort für die Parkbesucher neu gestaltet, am Werner-Zanner-Platz entstand ein Aussichtspunkt und vom Skywalk aus kann die Stadt auf neue Weise betrachtet werden. Im Sommer 2017 entsteht ein weiteres Aussichtsplateau, das zum Verweilen einlädt.

Aus Sicht der Stadt gibt es gute Gründe, den Nordpark als gelungenes Beispiel für sinnvoll eingesetzte Fördermittel vorzustellen: Eine grüne Stadt gewinnt nicht nur vor dem Hintergrund von Klimaschutz und -wandel an Bedeutung.

Partner in der Umsetzung des Festes sind: die Stadt Wuppertal (Zentrales Fördermanagement, Ressort Grünflächen und Forsten, Ressort Kinder, Jugend, Familie - Jugendamt, Bürgerbeteiligung), vier|zwo|zwo - Quartiersbüro Soziale Stadt Oberbarmen / Wichlinghausen, die Sportfreunde Wuppertal 03, der Nordstädter Bürgerverein Barmen, die Freiwillige Feuerwehr Wuppertal - Umweltschutzzug, der Förderverein Umweltschutzzug und das Polizeipräsidium Wuppertal.

Die Veranstalter bitten, für die Anreise öffentliche Verkehrsmittel zu nutzen: Die Buslinien 612 und 622 bis zu den Haltestellen Leimbach oder Bürgerallee, die 332 bis Vockendahl oder 646 bis Einerngraben.

09.05.2017