Neues Gesicht für die Zentralbibliothek

Im Juni geht's los: In den kommenden Monaten werden Fassade und Fenster der Zentralbibliothek in der Kolpingstraße saniert. Die Zentralbibliothek wurde 1929 erbaut und ist eines der wenigen öffentlichen Gebäude, das zwischen den beiden Weltkriegen errichtet wurde.
Der Erweiterungsbau aus den 1960er Jahren erhält im Zuge der Maßnahme eine moderne Glasfassade. Der Haupteingang zur Bibliothek wird zeitgemäß gestaltet und alle Fenster werden erneuert. Zur energetischen Sanierung gehört außerdem die Erneuerung der Dachflächen der beiden Gebäudeteile.

Bibliothek bleibt geöffnet

Die Kosten von 1,7 Millionen Euro werden aus Mitteln der Bauunterhaltung des Gebäudemanagements finanziert. Zusätzlich ist es gelungen, 100.000 Euro aus dem Denkmalschutzprogramm des Bundes zu akquirieren.
Die Arbeiten werden voraussichtlich bis April 2018 dauern. Die Zentralbibliothek bleibt während der Baumaßnahmen geöffnet.
30.05.2017