Bündnis gegen Armut: Gruppen nehmen Arbeit auf

Ein paar Cent und ein trauriger Smilie
+
Der Oberbürgermeister hatte eingeladen - und fast 300 Besucher folgten seiner Einladung zur Auftaktveranstaltung eines Bündnisses gegen Armut und für soziale Gerechtigkeit.

"Die Auftaktveranstaltung hat Mut gemacht, das Thema Armut anzugehen - es waren so viele interessierte und engagierte Menschen gekommen. Ich bin sicher, dass die Arbeit in den einzelnen Themen-Gruppen Früchte tragen wird", so Oberbürgermeister Andreas Mucke.

Schon bei dieser Auftaktveranstaltung wurde gearbeitet: In Sechs Themengruppen stellten die Teilnehmer Notwendiges und Wünschenswertes, Ideen für eine bessere Vernetzung und mögliche Projekte zusammen.

Die Veranstaltung und die Arbeitsergebnisse können Interessierte jetzt online nachlesen. Unter


https://www.wuppertal.de/rathaus-buergerservice/soziales_gesellschaft/buendnis-gegen-armut/startseite-buendnis-gegen-armut.php


sind die Auftaktveranstaltung, der "Wuppertaler Appell" und die einzelnen Arbeitsgruppen online.

 

Die Besucher der Auftaktveranstaltung konnten sich Arbeitsgruppen anschließen. Diese sind: Kinder- und Jugendarmut, Armut von Familien, Armut ohne und mit Beschäftigung, Armut bei Migration und Flucht, Altersarmut, Armut in besonderen Lebenslagen.

Jetzt werden die Teilnehmer zu den Arbeitsgruppensitzungen, die direkt vor und im Anschluss an die Herbstferien stattfinden, per Email eingeladen.

Den Auftakt macht am Dienstag, 24. Oktober, von 17 bis 19 Uhr die Arbeitsgruppe Armut im Alter. Tagungsort für die Gruppe und alle anderen ist jeweils Raum 202 im Verwaltunghaus Elberfeld am Neumarkt 10.

Am Montag, 6. November, trifft sich von 15.30 bis 17.30 Uhr die Arbeitsgruppe, die sich mit Armut von Menschen in besonderen Problemlagen befasst.

Eine erste, gemeinsame Sitzung der Arbeitsgruppen, die sich mit möglichen Strategien gegen die Armut bei Kindern und Jugendlichen sowie in Familien beschäftigen, ist für den 9. November geplant. Der Arbeitskreis trifft sich von 17 bis 20 Uhr im Verwaltungshaus.

Am Dienstag, 14. November, kommt von 17 bis 19.30 Uhr die Arbeitsgruppe zusammen, die Armut ohne und mit Beschäftigung thematisiert. Am Donnerstag, 16. November, tagt die Arbeitsgruppe Armut bei Migration und Flucht, eine Uhrzeit steht noch nicht fest.

09.10.2017
 

Informationen

Wer hilft Wie und Wo?

Im psychsozialen Handbuch finden Sie alle Adressen in allen Wuppertaler Stadtteilen mit ihren Hilfsangeboten und Möglichkeiten.