Wuppertal als europaaktive Kommune ausgezeichnet

Symbolbild: Europa-Flagge vorm Rathaus
+
Das Engagement läuft schon lange, nun ist es offiziell: Wuppertal ist als "Europaaktive Kommune in Nordrhein-Westfalen" ausgezeichnet worden. Zusätzlich gibt es einen Sonderpreis für die beispielhafte Integration von Flüchtlingen.

"Die Auszeichnung ist der Beleg dafür, dass Wuppertal den europäischen Gedanken nicht nur verstanden hat, sondern auch im Alltag lebt - durch enge und strukturell verankerte Zusammenarbeit mit unseren europäischen Nachbarn. Ich freue mich sehr, dass das Engagement auch auf Landesebene gewürdigt wird", sagt Oberbürgermeister Andreas Mucke.

Jury lieferte gleich mehrere Gründe für ihre Entscheidung

Wuppertal ist in diesem Jahr eine von zwei kreisfreien Städten in NRW, die sich über den neuen Titel freuen können. Die Jury, bestehend aus Vertretern von Kommunen, kommunalen Spitzenverbänden und der Landesregierung, lieferte für ihre Wahl gleich mehrere Gründe: Ausschlaggebend seien beispielsweise die europäischen Austausche für Mitarbeitende und Auszubildende der Stadt Wuppertal gewesen, außerdem die Verankerung von Europa im Schulalltag und der Arbeitskreis Städtepartnerschaften.

Auch die Kooperation zwischen Europa-Büro der Stadt und einem Berufskolleg mit Erstellung thematischer Internetseiten sowie ein mehrjähriges Projekt europäischer Musiker trugen demnach zur Entscheidung bei.

96 Prozent der Geflüchteten in privatem Wohnraum

Den Sonderpreis erhält die Stadt für ihre Vernetzung der kommunalen Integrationsarbeit mit der Zivilgesellschaft. Wuppertal zeichnet sich hier ganz besonders durch sein dezentrales Unterbringungskonzept aus, das es möglich macht, 96 Prozent der Flüchtlinge in privatem Wohnraum unterzubringen. Nur vier Prozent der Geflüchteten leben in Wuppertal in Übergangsheimen.

Darüber hinaus war die Stadt 2002 die erste Kommune deutschlandweit, die ein Ressort Zuwanderung und Integration gründete und seitdem von dieser Stelle aus umfassend berät und unterstützt.

Urkundenübergabe am 9. November

Die Urkundenübergabe für die 2017 neu hinzugekommenen Kommunen erfolgt bei der offiziellen Auszeichnungsveranstaltung am Donnerstag, 9. November. Seit der Erstverleihung im Jahr 2013 haben insgesamt 47 Städte, Gemeinden und Kreise in Nordrhein-Westfalen den Titel "Europaaktive Kommune" verliehen bekommen. 36 Kommunen sind mit Sonderpreisen ausgezeichnet worden.
23.10.2017
 

Europabüro

Alle Infos zum Engagement der Stadt