Bürger können beim Radverkehrskonzept mitdiskutieren

Archivfoto: Bürger tragen Wünsche auf eine große Straßenkarte ein.
+
Schon bei der Auftaktveranstaltung im April hatten Bürger die Chance, Wünsche auf eine große Straßenkarte einzutragen. Jetzt können sie wieder mitmischen und die ersten Ergebnisse mitdiskutieren.
Die umfangreiche Analyse ist abgeschlossen, jetzt wird's konkret: Experten von Stadt, Planungsbüro und dem "Runden Tisch Radverkehr" haben ein Wegenetz bestimmt, das für den Radverkehr in Wuppertal optimal wäre - auch Bürgeranregungen sind eingeflossen. Am Dienstag, 21. November, haben Bürger die Möglichkeit, sich die Zwischenergebnisse anzusehen und erneut Einfluss zu nehmen.
Füllen Sie lediglich das dritte der vier Eingabefeld mit einer E-Mail Adresse aus.
 

Radverkehr

Radfahrer auf der Nordbahntrasse im Sommer

Aktualisierung des Radverkehrskonzeptes

Stadt lädt Bürger zur Mitwirkung am Projekt ein