Bundestagswahl

Das vorläufige Endergebnis der Bundestagswahl steht fest

Helge Lindh (SPD) wird Wuppertal für den Wahlkreis I im nächsten deutschen Bundestag vertreten. Er bekam 31,52 Prozent der Erststimmen und lag damit vor Rainer Spiecker (CDU). Spiecker bekam 29,60 Prozent der Erststimmen.

Im gemeinsamen Wahlkreis Wuppertal II, den sich Wuppertal mit Remscheid und Solingen teilt, holte sich Jürgen Hardt (CDU) mit 38,25 Prozent der Erststimmen den Sitz im Bundestag. Ingo Schäfer (SPD) kam auf 30,83 Prozent.

Dritter Vertreter Wuppertals in Berlin wird Manfred Todtenhausen (FDP) sein. Er zog über die Landesliste seiner Partei in den Bundestag

Die Wahlbeteiligung lag bei knapp 73,19 Prozent.

25.09.2017