Labor für die Schule: LearnLab eröffnet

Oberbürgermeister Andreas Mucke und Kinder bei der Eröffnung des LearnLabs
+
Selbst Robotor programmieren, Bienen auf Reise schicken oder einen Rundflug mit der Drohne machen - das alles geht im neuen LearnLab das städtischen Medienzentrums, das nun eröffnet wurde.
Oberbürgermeister Andreas Mucke und Schuldezernent Dr. Stefan Kühn machten sich zur Eröffnung selbst ein Bild von den vielen neuen Möglichkeiten im LearnLab an der Auer Schulstraße. So können am 3D Drucker neue Produktionstechniken erprobt, Podcasts oder Hörbücher am Audio-Schnittplatz aufgenommen, StopMotion Filme gedreht, Erklärvideos erstellt, programmierbare Roboter erprobt, Möglichkeiten "mobilen Lernens" ausgelotet und online Lernplattformen und Werkzeuge zur Verwaltung von mobilen Endgeräten kennengelernt werden.
Oberbürgermeister Andreas Mucke und ein Mädchen probieren die neuen technischen Möglichkeiten im LearnLab aus
+

Die Frage nach dem "wie?"

Durch die Digitalisierung stehen die Schulen vor großen Herausforderungen. Wie können Lehren und Lernen in einer digital geprägten Kultur gestaltet werden? Wie können die kommenden Generationen auf die neuen Bedingungen vorbereitet werden? Welche Konzepte, Unterrichtsideen und Projekte gibt es? All dies soll im LearnLab vorgestellt und entwickelt werden.

Labor für Schüler und Lehrer

Das LearnLab ist ein Labor, um das Lernen von und mit digitalen Medien erproben zu können. Informatische Bildung wird eine Querschnittsaufgabe aller Fächer werden - und damit stehen alle vor der großen Herausforderung, die Frage nach dem "wie?" zu beantworten. Neben dem Schwerpunkt der informatischen Bildung geht es auch um die Ausstattung: Schulen können sich vor Ort informieren, welche Medienausstattung in den Klassenräumen heute sinnvoll und möglich ist. Neben Präsentationstechniken können auch die Administration von Geräten und verschiedene Lernplattformen im LearLab getestet werden.
27.02.2018