Inhalt anspringen

Wuppertal / Denkmalschutz und Denkmalpflege

Was ist ein Denkmal?

Warum sind manche Objekte ein Denkmal und andere nicht?

Kriterien die ein Denkmal erfüllen muss nach dem Denkmalschutzgesetz:

Das Denkmalschutzgesetz bestimmt was erfüllt sein muss, damit ein Denkmal ein Denkmal ist:

Nach § 2(1) DschG NRW sind Denkmäler Sachen, Mehrheiten von Sachen und Teile von Sachen, an deren Erhaltung und Nutzung ein öffentliches Interesse besteht

Ein öffentliches Interesse besteht, wenn die Sachen bedeutend für die Geschichte des Menschen, für Städte und Siedlungen oder für die Entwicklung der Arbeits- und Produktionsverhältnisse sind und für die Erhaltung und Nutzung künstlerische, wissenschaftliche, volkskundliche oder städtebauliche Gründe vorliegen.

bei einem Denkmal muss daher eine der folgenden Bedeutungen vorliegen

  • Bedeutung für die Geschichte des Menschen
  • Bedeutung für Städte und Siedlungen
  • Bedeutung für die Entwicklung der Arbeits- und Produktionsverhältnisse

und  zusätzlich muss für die Erhaltung und Nutzung einer der folgenden Gründe erfüllt sein 

  • künstlerische Gründe
  • wissenschaftliche Gründe
  • volkskundliche Gründe
  • städtebauliche Gründe 

                                

 

Rundbank

Wer prüft, ob ein Objekt ein Denkmal ist?

Die Untere Denkmalbehörde im Benehmen mit dem Landschaftsverband prüft ob ein Objekt ein Denkmal ist. 

Schauen Sie doch mal in die Denkmalliste, hier sind auch Objekte aufgeführt, die schon mal überprüft worden sind!

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Stadt Wuppertal
  • Wolf Birke
Seite teilen