Inhalt anspringen

Wuppertal / Rathaus & Bürgerservice

Finanzen

Der Rat der Stadt hat am 13.11.2017 den zweiten Nachtragshaushaltsplan 2017 und am 18.12.2017 den Doppelhaushalt 2018/2019 beschlossen.

Mit Stichtag 31.12.2017 liegt die Verschuldung bei rund 2 Milliarden Euro.

Seit dem Jahr 1992/1993 hat die Stadt daher zu jedem Doppelhaushalt einen Plan erarbeitet, wie die Einnahmen gesteigert und die Ausgaben reduziert werden können, um keine neuen Schulden mehr zu machen.

Mit der Teilnahme am Stärkungspakt des Landes NRW, mit dem das Land überschuldeten Kommunen jährlich eine Konsolidierungshilfe unter bestimmten Voraussetzungen gewährt, konnte die Stadt einen Haushaltssanierungsplan aufstellen, der jährlich aktualisiert wird. So konnte im Jahr 2017 erstmals seit 25 Jahren ein ausgeglichener Haushalt vorgelegt werden. In den kommenden Jahren darf die Stadt keine neuen Schulden mehr machen.


Im Jahr 2018 gelingt dies jedoch nicht. Einmalig geringere Schlüsselzuweisungen vom Land NRW in diesem Jahr machen den Haushaltsausgleich unmöglich. In 2019 soll der Haushalt mit einem Plus schließen.

Zweiter Nachtragshaushaltplan 2017

Der Entwurf des Zweiten Nachtragshaushaltsplanes 2017 wurde am 16.10.2017 durch Herrn Oberbürgermeister Andreas Mucke und Herrn Stadtdirektor Dr. Johannes Slawig mit Drucksache VO/0813/17 in den Rat der Stadt eingebracht.
Der Rat hat hierüber in seiner Sitzung am 13.11 2017 den Beschluss gefasst.

Der Zweite Nachtragsplan berücksichtigt die notwendige Kapitalerhöhung in Höhe von 32 Mio. € zur nachhaltigen Konsolidierung der Gemeinnützigen Wohnungsbau-gesellschaft mbH Wuppertal (GWG); siehe hierzu auch den Durchführungsbeschluss gemäß Drucksache Nr. VO/0764/17. In dieser Höhe muss ein zusätzliches Darlehen aufgenommen werden.

Darüber hinaus sind im Nachtragshaushalt zwei weitere rentierliche Kreditaufnahmen vorgesehen.

Im Umfang von 14,8 Mio. € müssen weitere Kredite an den Eigenbetrieb Alten- und Altenpflegeheime für notwendige Umbau- und Neubaumaßnahmen an den sieben städtischen Einrichtungen weitergeleitet werden.

Im Umfang von 5 Mio. € sind zusätzliche Kreditermächtigungen erforderlich, um das Schwebebahngebäude am Döppersberg herrichten zu können.


Haushaltsplan 2018/2019

Der Entwurf des Haushaltsplanes 2018/2019 wurde am 16.10.2017 durch Herrn Oberbürgermeister Andreas Mucke und Herrn Stadtdirektor Dr. Johannes Slawig in den Rat der Stadt Wuppertal eingebracht. Der Rat hat ihn unter Berücksichtigung von Veränderungen am 18.12.2017 verabschiedet. (siehe Drucksache VO/1088/17)

Die nachstehenden Hinweise und Informationen dienen dazu, die Handhabung des Haushaltsplanes 2018/2019 in elektronischer Fassung zu erleichtern:

Aufbau des Wuppertaler Haushaltsplanes

Band 1 umfasst die Haushaltssatzung, den Ergebnis- und Finanzplan, den Vorbericht sowie die weiteren Anlagen zum Haushaltsplan. Darüber hinaus werden die Teilergebnis- und Teilfinanzpläne A für die 17 Produktbereiche abgebildet.

Band 2 beinhaltet die Teilergebnis- und Teilfinanzpläne A und B auf Ebene der Produktgruppen. Die Darstellung erfolgt im Band 2 nach der organisatorischen Gliederung der Stadtverwaltung. Neben dem reinen Zahlenwerk werden ergänzende Informationen und Dokumente zum Leistungsspektrum der Stadt Wuppertal abgebildet.

Band 3 umfasst die entsprechenden Teilergebnispläne und Beschreibungen der einzelnen Produkte analog der organisatorischen Gliederung in Band 2. Teilfinanzpläne werden auf Ebene der Produkte nicht abgebildet.

Hinweise zur Haushaltsplan-Datei

Die drei Bände des Haushaltsplans können über die jeweiligen PDF-Dateien mit dem Adobe Reader geöffnet werden. Die PDF-Dokumente enthalten ein Lesezeichen, welches die Navigation innerhalb der Bände erleichtern soll. Die Lesezeichen-Funktion lässt sich über das Navigationsfenster des Adobe Readers aufrufen. Sollte nach dem Öffnen des Dokuments kein Navigationsfenster am linken Bildschirmrand angezeigt werden, kann es durch einen „Rechtsklick“ auf das Dokument und die Auswahl „Schaltflächen des Navigationsfensters einblenden“ aktiviert werden.

Haushaltsreden

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Stadt Wuppertal
  • Stadt Wuppertal

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.

Seite teilen