Inhalt anspringen

Wuppertal / wuppertalent.de

Fit für Führung

Wir wollen unseren Führungskräftenachwuchs an die Führungsaufgabe heranführen und bei der Arbeit unterstützen.

Fit für Führung - Orientierung

I. Zwei- bis dreitägiger Workshop "Mein Führungspotential entdecken"

Ziel: Interessentinnen und Interessenten sollen herausfinden, ob die Führungsaufgabe etwas für sie wäre.

Inhalte: Vorbilder, Selbst- und Fremdbild
Anforderungsprofil einer Führungskraft
Entscheidungshilfe: Pro und Kontra Karriereziel Führung
Nach der Entscheidung: Perspektivgespräche, auch in Richtung anderer Karriereziele
Anschließendes Auswahlverfahren (404/PR,) um die Qualifikation zu ermitteln

Im Rahmen des Audits und auch aus der Arbeitsgruppe "Demografischer Wandel - Führungskräfte" ist der Wunsch formuliert worden, niederschwellige Angebote zu machen. Vor diesem Hintergrund wird es einen Workshop für Frauen und einen für Frauen und Männer geben.

II. Fit für Teamleitung

Evaluation der bisherigen Maßnahme im Jahr 2017 über Perspektivgespräche, um zu entscheiden, wie die Maßnahme in 2018 weiter fortgesetzt wird.

Fit für Führung basics

Ziel: Jede Führungskraft der Stadtverwaltung Wuppertal hat die gleichen Grundlagen für die Führungsaufgabe.

Zielgruppe: Teamleitungen und Abteilungsleitungen, die noch nie an einer Fit für Führungs-Maßnahme teilgenommen haben sowie extern eingestellte Führungskräfte

Inhalte: Die Teilnehmer/innen werden das Instrument der Kollegialen Beratung kennenlernen und in Kleingruppen während der Dienstzeit "Hausaufgaben" zum jeweiligen Thema bearbeiten. Zwischen den einzelnen Schulungstagen liegt deswegen ein Zeitraum von ca. zwei Monaten. Dadurch können zum Einen die Themen selbständig vertieft werden, was Kosten spart, zum Anderen wird die Grundlage für spätere Führungskräftezirkel geschaffen.

Führungskompetenzen: Rolle, Kommunikation, MA-Führung, Konfliktmanagement, Teamarbeit, Managen von Veränderungsprozessen
Fachmodule: Personalrecht, Arbeitssicherheit, Gesundes Führen
Abschlussveranstaltung und gleichzeitig Start der Führungszirkel
1 Wahlmodul bei der KoFo zur individuellen Vertiefung von Führungsthemen: Z.B. Führen von Jahresgesprächen oder Umgang mit Minderleistung.

Die Gruppen werden aus Team- und Abteilungsleitungen gemischt, so dass alle Blickwinkel vorhanden sind. Dabei wird darauf geachtet, dass innerhalb der Gruppen kein Dienst-/ und Fachaufsichtsverhältnis vorhanden ist (Team und Abteilungsleiter aus demselben Bereich).

Fit für Führung update

Ziel: Führungskräfte werden in aktuellen strategischen Themen geschult und weiterentwickelt. Je nach Bedarf, können auch Basics-Themen aufgefrischt/aktualisiert werden. Die Workshops werden exklusiv für die Führungskräfte angeboten, die bereits an Fit für Führungsreihen teilgenommen haben und langjährig Führungskräfte sind. Die themenbezogenen Workshops sollen zwei- bis dreitägig sein. Jede Führungskraft ist eingeladen, mindestens alle zwei Jahre an einem solchen update-Workshop teilzunehmen.

Zielgruppe: Amts-, Ressort-, Stadtbetriebs- und Abteilungsleitungen, die bereits an Fit für Führung Basics oder ehemals Update teilgenommen haben

Inhalte: Aktuell sind folgende Themen denkbar:

Digitalisierung
Demografischer Wandel
Wissensmanagement
Führen in Veränderungsprozessen Potenzialanalysen

Führungskräftezirkel

Aus den Teilnehmer/innen der Basics- und Update-Gruppen sollen sich freiwillig Führungskräftezirkel bilden, die gemeinsam weiter an Führungsthemen arbeiten und sich in vertrauter Atmosphäre austauschen können. So sollen die jeweiligen Zirkel ein Forum zur Kollegialen Bearbeitung von Fragen, Herausforderungen und Problemstellungen im Führungsalltag bieten. Damit wird dem Wunsch vergangener Teilnehmergruppen nach Austausch Rechnung getragen. Es können sich daneben aber auch neue Führungskräftezirkel aus interessierten Führungskräften bilden.

Die Treffen sollen bis zu viermal jährlich à 2 Stunden selbstverantwortlich stattfinden und sind in diesem Umfang Dienstzeit.

Neben der kollegialen Beratung können auch zu bearbeitende Themen aus den Führungskräftetreffen vorgegeben werden. In diesem Fall fungiert eine Führungskraft aus dem beauftragenden Führungskräftetreffen als "Mentor" dieses Zirkels und vermittelt, dass die Ergebnisse im Führungskräftetreffen rückgekoppelt und präsentiert werden.

Bei Bedarf kann eine solche Gruppe nach 1-2 Jahren Gruppenarbeit eine extern moderierte Sitzung zur Auffrischung von Themen und Instrumenten sowie zur Weiterentwicklung der methodischen und persönlichen Kompetenzen erhalten.

Herr Alexander Engelhard
Abteilungsleiter

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.

Seite teilen