11.04.2014: Frohe Ostern

Oberbürgermeister Jung
+
Liebe Wuppertalerinnen und Wuppertaler,
schon wieder ist es soweit: die Osterferien stehen vor der Tür und nach aller Hast des Alltags sehnt sich ein jeder nach ein paar Tagen der Ruhe und des Ausspannens. Das ist nötig und sei jedem vergönnt.
Die Einen verstehen darunter eine Reise in sonnige Gefilde mit dem Flugzeug, die Anderen wiederum bevorzugen eher das Auto als Transportmittel und denken angesichts eines verlockenden Ziels nicht an den vor ihnen liegenden Stau auf der Autobahn. Egal, Hauptsache weg, Tapetenwechsel, wenn's nur eben geht.
Früher bezeichnete man eine Reise gerne auch als "Luftveränderung" im besten Sinne des Wortes, war damit doch meistens eine Regeneration nach überstandener Krankheit verbunden, während heutzutage das Reisen an sich mehr als Event betrachtet wird und oft genug genau so stressig ist wie der ganz normale Alltag.
Nun, jedem selbst sei es überlassen, die für ihn richtige Mischung zu finden und manchmal kommt man mit der Einsicht zurück, dass es zu Hause so schlecht gar nicht ist. Ja, liebe Wuppertalerinnen und Wuppertaler, so schlecht ist es bei uns nicht! Eine grüne Umgebung lädt zum Verweilen, Sport treiben und moderatem Wandern ein und kulturelle Angebote gibt es trotz aller "Unkenrufe" für jeden Geschmack - aktuell eine in mehrfacher Hinsicht außerordentlich beeindruckende neue Ausstellung im Von der Heydt-Museum. Hier werden große Werke von berühmten Künstlern gezeigt, die als Soldaten dem Entsetzen des 1.Weltkrieges ausgeliefert waren und auf diese Weise versuchten, das unfassbare Grauen zu verarbeiten.
Heute haben wir das große Glück, in einer friedlichen Gegend und in Freiheit leben zu können, was uns vielleicht nicht immer so bewusst ist. Wir leben in Verhältnissen, die anderenorts mit dem Begriff "Wohlstand" umschrieben werden und vergessen häufig, dies zu wertschätzen.
Angesichts des bevorstehendes Osterfestes, das wir Christen gerne als Initial für einen Neubeginn interpretieren, Neubeginn geprägt durch Vertrauen in die eigene Stärke, das Leben zu meistern, wünsche ich Ihnen allen fröhliche Ostern und Zeit für sich, frei nach Goethe: "Hier bin ich Mensch, hier darf ich's sein".

Nach Ostern melde ich mich dann auch an dieser Stelle gerne wieder zurück.

Herzlichst

 

Ihr

 

Peter Jung

 
 

Schreiben Sie mir!

Oberbürgermeister
Peter Jung
Stadtverwaltung Wuppertal
Johannes-Rau-Platz 1
Zimmer A-136
42275 Wuppertal
Tel. 0202 563 6849
Fax: 0202 563 8020