Fragen zu Haushaltsrauchmeldern

Auf welcher Grundlage müssen die Rauchmelder in Wohnungen installiert werden?

Bauordnung des Landes NRW § 49 (7)

In welchen Räumen müssen Rauchmelder angebracht werden?

Generell in allen Schlafräumen und Kinderzimmern sowie

(bei Wohnungen und Mehrfamilienhäuser)       die Wege zwischen diesen Schlafräumen und 
                                             dem Treppenhaus
(bei Einfamilienhäusern)                     die Wege von diesen Schlafräumen ins Freie

An welcher Stelle des Raumes müssen die Rauchmelder angebracht werden?

Hinweise des Herstellers beachten

Wer muss die Rauchmelder anbringen/ anbringen lassen?

Der Eigentümer

Müssen Rauchmelder auch im Treppenhaus angebracht werden?

Eine gesetzliche Grundlage gibt es nicht. Von der Feuerwehr wird allerdings empfohlen, auch das Treppenhaus von Mehrfamilienhäusern durch miteinander vernetzten Rauchmelder zu überwachen.

Wer ist für die Betriebssicherheit der Rauchmelder (Wartung, Pflege, Batteriewechsel, etc.) zuständig?

Der Mieter

Welche Eigenschaften muss ein Rauchmelder mindestens haben?

  • Der Alarmton muss mindestens 85 dB(A) betragen
  • Mindestens 30 Tage bevor die Batterie ausgetauscht werden muss, ertönt ein wiederkehrendes Warnsignal
  • Ein Testknopf zur Funktionsüberprüfung des Melders sollte vorhanden sein
  • Der Rauchmelder sollte der DIN EN 14604 entsprechen (Mindestanforderungen an Rauchmelder)

Was bedeuten die Prüfzeichen?

CE = Das CE-Zeichen trifft keine qualitative Aussage, sondern besagt nur, dass das Produkt in Europa verkauft werden darf.


Q = unabhängiges Qualitätszeichen zur Verbraucherinformation.

Das Zeichen steht für:        

- Geprüfte Langlebigkeit und Reduzierung von Falschalarmen        

- Erhöhte Stabilität, z.B. gegen äußere Einflüsse        

- Fest eingebaute Batterie mit mindestens 10 Jahren Lebensdauer


VdS = Prüfinstitut VdS Schadenverhütung


Kriwan Testzentrum = Prüfinstitut

Was bedeuten die Prüfzeichen?

Wo gibt es ausführliche herstellerunabhängige Informationen?