Inhalt anspringen

Wuppertal / Rathaus & Bürgerservice

Tauwetter: Gefahr durch Dachlawinen und Eiszapfen

Tauwetter: Gefahr durch Dachlawinen und Eiszapfen

Aufgrund der Witterungslage haben sich an vielen Häusern große Eiszapfen an Dachrinnen oder Dachüberständen gebildet.

 

Zusätzlich noch die Gefahr durch Dachlawinen.
Durch die Temperaturen um den Gefrierpunkt setzen sich regelrechte Schneebretter, die mitunter vereist sind, in Bewegung und stürzen auf die Straßen und Gehwege. Dadurch besteht akute Gefahr für Fußgänger und den Straßenverkehr Passanten, die möglicherweise gefährliche Dachlawinen bemerken, können die Leitstelle des Ordnungsamtes unter der Nummer 0202 /563-4000 informieren. Die Mitarbeiter nehmen dann Kontakt mit den Gebäudeeigentümern auf, damit die Gefahr beseitigt werden kann.

 

Wer haftet für Dachlawinen und Eiszapfen? Grundsätzlich ist der Grundstücks- /Hauseigentümer im Rahmen seiner Verkehrssicherungspflicht zur Beseitigung von Gefahren, die von seinem Grundstück ausgehen, verantwortlich. Sofern ihm mit eigenen Mitteln eine Beseitigung der Gefahr nicht möglich ist, muss er zunächst eine Sicherung des Gefahrenbereiches vornehmen.

 

Download (Flyer Achtung Dachlawinen und Eiszapfen) Er kann ein privates Unternehmen beauftragen die Gefahr zu beseitigen. Ist eine Beauftragung eines privaten Unternehmens nicht möglich, kann die Feuerwehr im Rahmen einer kostenpflichtigen Hilfeleistung tätig werden. (Satzung der Stadt Wuppertal)

Vorsicht Dachlawinen

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Stadt Wuppertal

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.

Seite teilen