Inhalt anspringen

Wuppertal / Rathaus & Bürgerservice

Psychiatriekoordination

Die Koordination ist in der Wahrnehmung ihrer Aufgaben bestrebt, die beteiligten Institutionen, Einrichtungen, Träger, Kliniken, ÄrztInnen und Selbsthilfegruppen über die Wuppertaler Hilfesysteme zu informieren, sie zu stärken, zu vernetzen, zu motivieren. Dabei stehen die Interessen und Hilfen der jeweiligen Betroffenen Menschen mit psychischen Problemen und Erkrankungen im Mittelpunkt. Interessierte und Ratsuchende erhalten Auskünfte über Hilfen. Darüber hinaus gehört es zu den Aufgaben, Projekte zu initiieren und zu begleiten. Die Fachberatung ist wesentlicher Bestandteil der Arbeit.

 

Als Teil der Unteren Gesundheitsbehörde wird die Koordinierungs- und Steuerungsfunktion nach dem Gesetz für den öffentlichen Gesundheitsdienst (ÖGDG) im Bereich der Versorgung von psychisch erkrankten und gefährdeten Menschen in Wuppertal in der Abteilung wahrgenommen.

 

Die Psychiatriekoordination arbeitet eng mit der Fachgruppe Psychiatrie zusammen. Mit den SprecherInnen der Fachgruppe bildet sie das Sprechergremium.
Der Bereich Beratung in Lebensfragen ist mit der entsprechenden Fachgruppe „Fachgruppe Beratung in Lebensfragen" der Psychiatriekoordination zugeordnet. Der zielgruppenübergreifenden Zusammenarbeit kommt in den gesamten Koordinationsbereichen der Psychosozialen Planung und Behindertenplanung eine besondere Bedeutung zu.

Frau Claudia Hembach
Sozialplanung und Gremiengeschäftsführung

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.

Seite teilen