Inhalt anspringen

Wuppertal / Rathaus & Bürgerservice

Suchtprobleme

Elterninitiative für akzeptierende Drogenarbeit und humane Drogenpolitik Wuppertal

Vorname und Name der Kontaktperson:

Herr Jürgen Heimchen        Frau Heidrun Behle

Telefon:                                    

0202 / 42 35 19                 0202 / 7 58 28 75                          

Fax:

0202 / 42 85 77

Treffen:

Döppersberg 34

42103 Wuppertal

Barrierestufe: 2

 

Wochentag und Rhythmus:

dienstags, 14-tägig

Uhrzeit der Treffen:

18.00 Uhr

 

Themendarstellung:

Wer sind wir:

Eltern und Angehörige von Konsumentinnen und Konsumenten illegalisierter Drogen.

Was tun wir:

In unserem Elternkreis findet Elternselbsthilfe im gemeinsamen Gruppenprozess ohne Fremdhilfe statt.

Die gleichen Sorgen, Nöte, Ängste, die gleichen Hoffnungen und Wünsche, aber auch die gleiche Wut und Verzweifelung haben uns zusammengeführt. Durch den Austausch von Informationen und Erfahrungen der Gruppenmitglieder untereinander und deren Mithilfe bei der Suche nach Lösungsmöglichkeiten in Krisensituationen werden Selbsthilfekräfte jedes einzelnen angeregt. Die Gruppe bietet Schutz und Geborgenheit, Erfahrungsaustausch, Räume, wo man sich fallen lassen kann, wo man lernen kann Menschen, Sachverhalte und sich selbst aus einem anderen Blickwinkel wahrzunehmen und ihnen gegebenenfalls einen anderen Stellenwert einzuräumen.

Im Mittelpunkt der Selbsthilfe steht in der Regel die eigene Person und die Bewältigung  der eigenen Konflikte. Doch das Drogenproblem erfasst die ganze Familie.

Die Schlussfolgerung daraus ist, dass wir Eltern uns um das Wohl aller Familienmitglieder bemühen, und das schließt unser drogenabhängiges Kind mit ein.

Ziele:

Daraus ergibt sich für die Eltern die soziale und gesellschaftliche Verpflichtung, Einfluss zu nehmen, dass sich die derzeitigen diskriminierenden und ausgrenzenden Lebensbedingungen der Drogenabhängigen zugunsten menschenwürdiger und integrativer Lebensmöglichkeiten verbessern, auch für diejenigen Abhängigen, die es nicht schaffen, auf Dauer abstinent zu leben.

Öffentlichkeitsarbeit und Weiterbildung ist unverzichtbarer Bestandteil unserer Gruppenarbeit (die Mitglieder der Gruppe bleiben anonym).

 

Anonyme Alkoholiker

Vorname und Name der Kontaktperson:

Anonyme Alkoholiker

- Team für Öffentlichkeitsarbeit -

Telefon :

0176 / 67 04 70 12

täglich 9.00 Uhr - 20.00 Uhr

E-Mail :

aa-ig06-rg06anonyme-alkoholikerde

Website:

www.anonyme-alkoholiker.de

 

Treffen:

Termine und Angaben zum Ort der Treffen erhalten Sie beim Team für Öffentlichkeitsarbeit unter der angegebenen Telefonnummer.  

Meetingtermine und Orte der AA Wuppertal: 

Montag 20.00 Uhr

Hardtstraße 18

Kath. Gemeindehaus

42107 Wuppertal           

                       

Montag 20.00 Uhr

Kirchhofstr. 20

Ev. Gemeindezentrum

42327 Wuppertal

kein Meeting an Feiertagen

 

Mittwoch  20.00 Uhr  

Friedrichschulstr.15

Arbeiterwohlfahrt    

42105 Wuppertal                     

 

Freitag 19.30 Uhr 

Alemannenstr. 40

Gemeindehaus der Friedhofskirche   

42105 Wuppertal

                      

Themendarstellung: 

Anonyme Alkoholiker sind eine Gemeinschaft von Männern und Frauen,die miteinander ihre Erfahrung, Kraft und Hoffnung teilen, um ihr gemeinsames Problem zu lösen und anderen zur Genesung vom Alkoholismus zu verhelfen.

Der Hauptzweck ist, nüchtern zu bleiben und anderen Alkoholikern zur Nüchternheit zu verhelfen.

Die einzige Voraussetzung für die Zugehörigkeit ist der Wunsch, mit dem Trinken aufzuhören. 

Die Gemeinschaft der Anonymen Alkoholiker kennt keine Mitgliedsbeiträge oder Gebühren, sie erhält sich durch eingene Spenden. 

Die Gemeinschaft der Anonymen Alkoholiker ist mit keiner Sekte, Konfession, Partei, Organisation oder Institution verbunden; sie will sich weder an öffentlichen Debatten beteiligen, noch zu irgendwelchen Streitfragen Stellung nehmen.

 

Blaues Kreuz in Deutschland e. V.

Vorname und Name der Kontaktperson:

Herr Rolf Gerhards

Telefon:

0202 / 62 80 21

Fax:

0202 / 62 88 22

E-Mail :

infoblaues-kreuz-wuppertalde

E-Mail / Ortsverein:

ortsvereinblaues-kreuz-wuppertalde

Website:

www.blaues-kreuz-wuppertal.de

 

Barrierestufe: Informationen zur Barrierestufe erhalten Sie bei der Kontaktperson unter der jeweilig angegebenen Telefonnummer.

Treffen:  

Offene Gruppen jeden Montag  

in Wuppertal-Oberbarmen  

jeden Montag, 19.30 - 21.00 Uhr  

im CVJM-Haus in der Heckinghauser Straße 222  

in Wuppertal-Elberfeld  

jeden Montag, 20.00 - 21.30 Uhr    

im Gemeindehaus in der Rolandstraße 15   

diese beiden Gruppen können ohne vorherige Anmeldung aufgesucht werden

in Wuppertal-Unterbarmen  

jeden Mittwoch, 19.00 - 20.30 Uhr  

im Oberdörnen 25 a   

ein Erstkontakt ist jeweils 30 Minuten vor Beginn möglich. 

 

Intensivgruppe  

donnerstags, 14- tägig, in den geraden Kalenderwochen, 20.00 - 22.00 Uhr   

nur mit Voranmeldung, über die Beratungsstelle  

Tel.: 0202 / 6200386 im Oberdörnen 25a   

ein Erstkontakt ist 30 Minuten vor Beginn möglich.    

 

Frauengruppe                                                                                                          montags, 14- tägig, gerade Kalenderwoche, 18.00 - 19.30 Uhr
Teilnahme nach Absprache, Tel.: 0202 / 6200386, Fr. Veller
im Oberdörnen 25a.  

 

Frauengruppe, therapeutisch 
donnerstags, 10.00 - 12.00 Uhr
nur mit Voranmeldung über die Beratungsstelle Tel.: 0202 / 6200386 
die Gruppe findet im Blaukreuz - Zentrum in der Schubertstr. 41 statt.  

 

Seniorengruppe, therapeutisch 
mittwochs, 9.30 - 11.30 Uhr
nur mit Voranmeldung über unsere Beratungsstelle Tel.: 0202 / 6200386
die Gruppe findet im Blaukreuz - Zentrum in der Schubertstr. 41 statt.

 

Russischsprachige Gruppe 
jeden 1. und 3. Mittwoch, 19.30 - 21.00 Uhr, im Oberdörnen 25a

Infos: Jurij Tomilin, Tel.: 0151 - 52881344

  

Gruppen für Glaubens-und Lebensfragen 

 

Blaukreuzstunde für alle 

jeden ersten Freitag im Monat um 19.00 Uhr.



Begegnungsgruppe für alle

jeden dritten Freitag im Monat um 19.00 Uhr.

 

Männerkreis
an allen anderen Freitagen im Monat um 19.00 Uhr. 

Telefonische Auskunft 0202 / 521816 oder 0202 / 6200320

alle Gruppen finden im Oberdörnen 25a statt.

 

Themendarstellung:

Alkohol- und Medikamentenabhängigkeit / Co-Abhängigkeit / zufriedenes

Leben ohne die Sucht.

  

Unter den Rufnummern 0202 / 62 80 21 und 0202 / 62 20 03 erhalten Sie weitere Informationen zu den verschiedensten Selbsthilfegruppen.

 

Freundeskreise für Suchtkrankenhilfe - Gruppe für Betroffene und Angehörige - Wuppertal-Wichlinghausen

Vorname und Name der Kontaktperson:

Herr Dieter Reinhardt

Telefon:

0202 / 469 83 97  oder  0178 / 282 47 12

 

E-Mail :

d.reinhardt.1webde

Website:

www.freundeskreise-sucht.de

Treffen:                                          

Heckinghauserstr. 206

(Gruppenraum Dachgeschoss)

42289 Wuppertal

 

Wochentag und Rhythmus:

jeden Mittwoch  

Uhrzeit der Treffen:

19.30 Uhr - 21.00 Uhr

Um vorherige Kontaktaufnahme wird gebeten.

  

Themendarstellung:

„Ich mag Dich sehr, obwohl ich Dich gut kenne".

So ist das unter Freunden, ganz besonders, wenn sie suchtkrank sind.

Unabhängig von Alter, Geschlecht, Bildung, Religionszugehörigkeit oder Krankheitsgeschichte nehmen wir uns gegenseitig so an, wie wir sind.

Unter Freunden gibt es keine Vorbedingungen, keine „richtigen" Meinungen und kein „richtiges" Verhalten. Wir leben und erleben Toleranz. 

Persönliche Beziehungen und Freundschaften helfen uns, eine dauerhafte, zufriedene Abstinenz zu erreichen.

Wir wollen Vorbilder für eine suchtmittelfreie Lebensweise werden und bleiben.

Ein neu gewonnenes Selbstwertgefühl macht uns stark, wenn wir uns in unserem sozialen Umfeld mit unserer veränderten Lebenseinstellung neu orientieren.

Wir betrachten nicht das Sucht-Mittel (Alkohol, Medikamente, Drogen, Automaten, Internet etc.) als unser Problem, sondern unsere Suchterkrankung als solche.

Jeder bleibt bei uns anonym, wie er es möchte. Wir ermutigen uns jedoch, uns zu der Erkrankung zu bekennen, weil wir die Erfahrung gemacht haben, dass diese Offenheit uns weiterhelfen kann.

Sucht ist nicht nur ein persönliches Problem, sondern auch eine Erkrankung des engeren Umfelds: Co-Abhängigkeit. Wir wenden uns darum auch an Angehörige und Freunde von Betroffenen, sowie an Menschen, die unsicher sind, ob sie denn nun suchtkrank sind oder ob z.B. ihr Trinkverhalten noch „normal" ist.

 

Guttempler-Gemeinschaft "Wuppertal"

Vorname und Name der Kontaktperson:

Herr Michael Carnap

Telefon:

0202 / 78 33 93                                     

E-Mail :

wuppertalguttempler-nrwde

 

Treffen:

Kölner Str. 18

42119 Wuppertal

Barrierestufe: 1

 

Wochentag und Rhythmus:

donnerstags

Uhrzeit der Treffen:

um 19.30 Uhr

 

Themendarstellung:

Hilfe für Alkoholabhängige und deren Angehörige.

 

Guttempler-Gemeinschaft "Fabel"

Treffen:

Café Okay

Besenbruchstr. 10

42285 Wuppertal

Barrierestufe: 3

 

Wochentag und Rhythmus: 

montags

Uhrzeit der Treffen: 

von ca. 19.00 Uhr bis 21.00 Uhr

 

Themendarstellung:

Hilfe bei Suchtproblemen mit legalen Drogen (Alkohol, Medikamente) durch Einzelgespräche und Gruppenarbeit.

Informationen über weitere Behandlungsmöglichkeiten zur alkoholfreien Freizeitgestaltung in und mit der offenen Gesprächsgruppe bzw. mit der gesamten Gemeinschaft.

Angebote zur Fortbildung und Persönlichkeitsentwicklung auf Wochenendseminaren (ca. 2 - 3 Mal pro Jahr).

Angebote für Betroffene und deren Angehörige. 

 

Kreuzbund e.V. Stadtverband Wuppertal - Selbsthilfe und Helfergemeinschaft für Suchtkranke und deren Angehörige

Vorname und Name der Kontaktperson:

Frau Hildegard Wichmann (Kreuzbund Büro)

Telefon:

0202 / 30 42 58 (AB wird regelmäßig abgehört)

Fax:

0202 / 30 96 537

E-Mail :

infokreuzbund-wuppertalde

Website::

www.kreuzbund-wuppertal.de

Treffen:

Laurentiusstr. 7 (Kath. Stadthaus),

Lessingstr. 18 (Ev. Gemeindehaus),

Garterleie 23 (St. Remigius Wuppertal-Sonnbron),

Bernhard-Letterhaus-Str. (Kath. FBS Barmen),

Hünefeldstr. 54 a (Internationales Begegnungszentrum),

Besenbruchstr. 10 (Café OK)

Barrierestufe: 3

 

Wochentag und Rhythmus / Uhrzeit der Treffen:

täglich von Montag bis Freitag um 19.00 Uhr bzw. 19.30 Uhr

Donnerstag Vormittagsgruppe um 10.00 Uhr

in der Laurentiusstr. 7

42103 Wuppertal

Nähere Informationen erfahren Sie im Büro.

 

Themendarstellung:

Suchterkrankungen - Selbsthilfe

Schwerpunkt Alkohol und Medikamente

Ziel: Wir wollen eine zufriedenen Abstinenz erreichen.

Zielgruppe: Betroffene und Mitbetroffene, Abhängige und Co-Abhängige

Inhalte: Wir tauschen unsere Erfahrung aus, beraten uns, verstehen uns und unsere Erkrankung, kennen professionelle Hilfen, stützen uns gegenseitig und verbringen auch viel Freizeit miteinander.

 

Kontra Sucht e. V.

Vorname und Name der Kontaktperson:
Herr Axel Siebel

 
Telefon:
0160 / 15 44 310

 
E-Mail:

axel-siebelhotmailde

 
Treffen: 

Zur Zeit finden keine Treffen statt.

Telefonische Beratung erhalten Sie bei der Kontaktperson.

 
Themendarstellung:
Durch das persönliche Gespräch möchten wir Wege und Hilfestellungen aus der Sucht vorstellen.

 

 

Narcotics Anonymous

Vorname und Name der Kontaktperson:

Narcotics Anonymous

 

Telefon:

Kostenfreie Hotlinenummer:

0800 44 533 62

 

E-Mail:

oeffentlichkeitna-westde

 

Website:

www.narcotics-anonymous.de

 

Treffen:

Nachbarschaftsheim Wuppertal e.V.

Platz der Republik 24 - 26

42107 Wuppertal 

Barrierestufe: 1

  

Wochentag und Rhythmus:

jeden Dienstag

Uhrzeit der Treffen:

von 19.30 Uhr bis 21.00 Uhr

Treffen:

Nachbarschaftsheim Wuppertal e.V.

Platz der Republik 24 - 26

42107 Wuppertal 

Barrierestufe: 1

  

Wochentag und Rhythmus:

jeden 3. Samstag

Uhrzeit der Treffen:

von 17.00 Uhr bis 18.40  Uhr

Treffen:

SPZ (Sozialpsychatrisches Zentrum Wuppertal Elberfeld)

Hofaue 49

42103 Wuppertal

 

Angehörige  haben die Möglichkeit jeden letzten Dienstag im Monat dem Meeting beizuwohnen.

 

Themendarstellung:

Narcotics Anonymus ist eine Gemeinschaft von Männern und Frauen, die sich gegenseitig helfen, clean von illegalen Drogen aller Art, einschließlich Alkohol und Medikamenten, zu leben.

Wir orientieren uns an den 12 Schritten und den 12 Traditionen der Anonymen Alkoholiker, die für jedermann / frau gangbar sind. Sie sind ein einfaches, spirituelles - nicht religiöses - Programm.

Die einzige Voraussetzung für die Mitgliedschaft bei NA ist, das Verlangen zu haben mit dem Drogengebrauch aufzuhören und es zu sagen.

Du musst bei deinem ersten Meeting nicht clean sein. Wir empfehlen, erst einmal zuzuhören und beim nächsten Mal dann clean wiederzukommen.

Es interessiert nicht, welche oder wieviel Drogen Du genommen hast, wie Du die Suchtmittel beschaffst, bzw. was  oder wieviel Du hast. Wichtig ist für uns nur, dass Du Dein Problem angehst und wie wir Dir helfen können. 

Wir bitten zum Schutz von uns selbst und der raumgegebenen Organisation Drogen und Zubehör draußen zu lassen.

Return Selbsthilfegruppe Wuppertal

Vorname und Name der Kontaktperson:

Harald Liepe

Telefon:

0163 / 691 77 88

E-Mail:

inforeturn-sde

Website:

www.return-s.de

Treffen:

Nachbarschaftsheim Wuppertal e.V.

Platz der Republik 24 - 26

42107 Wuppertal

Barrierestufe: 1

  

Wochentag und Rhythmus:

jeden Donnerstag

Uhrzeit der Treffen:

von 18.00 Uhr bis 20.00 Uhr

Themendarstellung:

Die offene Gruppe Return Wuppertal ist ein Gesprächskreis für Menschen mit einem stofflichen Suchthintergrund. Wir leben suchtmittelenthaltsam. Bei uns sind alle Altersgruppen und soziale Schichten vertreten. Es werden auch allgemeine Themen angesprochen. Angehörige und Betroffene sind jederzeit gleichermaßen herzlich willkommen.

Anonyme Spieler

Vorname und Name der Kontaktperson:

Helmut

Telefon:

0202 / 73 01 95

 

Treffen:

im Laurentiustreff

Auer Schulstraße 1

42103 Wuppertal

 

Wochentag und Rhythmus:

montags (außer an Feiertagen)

Uhrzeit der Treffen:

19.00 Uhr - 21.00 Uhr

 

Themendarstellung:

Spielsucht mit dem Ziel der Spielabstinenz.

Die Gruppe arbeitet nach dem 12 Schritte Programm der AA.

 

EKS/ACAs - Erwachsene Kinder von Suchtkranken Eltern / Erziehern Interessengemeinschaft e. V.

Vorname und Name der Kontaktperson:

Rolf

Telefon :

02324 / 900 288

 

Treffen:

Sozialpsychiatrisches Zentrum Wuppertal Elberfeld

Hofaue 49

42103 Wuppertal

  

Wochentag und Rhythmus:

wöchentlich dienstags

Uhrzeit der Treffen:

19.30 Uhr - Ende 21.00 Uhr 

 

Themendarstellung:

EKS - Erwachsene Kinder von Suchtkranken Eltern / Erziehrn sind eine Gemeinschaft von Männern und Frauen, die folgendes gemeinsam haben:

Sie wurden hineingeboren in eine Familie oder Umgebung,in der Abhängigkeit herrschte - stoffliche oder nichtstoffliche - oder sind dort aufgewachsen. 

Unser Anliegen ist es, uns vom Schmerz der Vergangenheit zu lösen, um ein erfülltes Leben führen zu können und diese Botschaft an andere weiterzugeben, die noch leiden.

 

SHG-Sucht-W2

Vorname und Name der Kontaktperson:

Frau Angelika Wagner und Herr Paul Hinz

Telefon:

0152 / 318 49 777 und 0157 / 585 03 309

                   

E-Mail :

shg-sucht-w2webde

 

Treffen:

BOB-Kulturwerk

(ehemaliges Bürgerhaus)

Wichlinghauserstr. 38

42277 Wuppertal

 

Wochentag und Rhythmus:

wöchentlich donnerstags

 

Uhrzeit der Treffen:

18.30 - 20.30 Uhr

 

Themendarstellung:

Wir sind offen für alle Süchte, auch für Mitbetroffene. Wir treffen uns wöchentlich zum aktiven Erfahrungsaustausch in allen Bereichen, um gemeinsame Wege zu finden und aufzuzeigen, die zu einem zufriedenen Leben führen können. Dabei macht es keinen Unterschied, ob wir süchtig sind und z.B. Depressionen haben oder "nur" Mitbetroffene sind. Wir haben alle gemeinsam: Wie gehen wir mit unseren Gefühlen um.

SHG-Sucht-W2 für Jugendliche und Erwachsene

Vorname und Name der Kontaktperson:

Frau Steffi Hinz

Telefon:

0171 / 8173248

                   

E-Mail :

shg-sucht-w2webde

 

Treffen:

BOB-Kulturwerk

(ehemaliges Bürgerhaus)

Wichlinghauserstr. 38

42277 Wuppertal

 

Wochentag und Rhythmus:

wöchentlich donnerstags 

Uhrzeit der Treffen:

18.30 - 20.30 Uhr

 

Themendarstellung:

Wir sind offen für alle Süchte, auch für Mitbetroffene. Wir treffen uns wöchentlich zum aktiven Erfahrungsaustausch in allen Bereichen, um gemeinsame Wege zu finden und aufzuzeigen, die zu einem zufriedenen Leben führen können. Dabei macht es keinen Unterschied, ob wir süchtig sind und z.B. Depressionen haben oder "nur" Mitbetroffene sind. Wir haben alle gemeinsam: Wie gehen wir mit unseren Gefühlen um.

Blaues Kreuz in Deutschland e.V. Sucht SHG in russischer Sprache

Vorname und Name der Kontaktperson:

Herr Jurij Tomilin

Telefon:

0151/52 88 13 44                

 

Treffen:

BK-Vereinsräume

Oberdörnen 25 a

42283 Wuppertal

 

Wochentag und Rhythmus:

jeden 1. und 3. Mittwoch im Monat

Uhrzeit der Treffen:

19.30 Uhr - 21.00Uhr

 

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.

Seite teilen