Inhalt anspringen

Wuppertal / Rathaus & Bürgerservice

Depressionen

Selbsthilfegruppe für Menschen mit Depressionserfahrung

Vorname und Name der Kontaktperson:

Herr Müller

Telefon:

0202 / 50 76 55

 

E-Mail:

shg.wtal.DepressionenOutlookcom

 

Treffen:

SPZ Wuppertal-Barmen

Parlamentstr. 20

42275 Wuppertal

 

Wochentag und Rhythmus:

jeden Montag (außer an Feiertagen)

Uhrzeit der Treffen:

16.30 Uhr bis ca. 18.00 Uhr

 

Themendarstellung:

Unser Hauptanliegen ist es Menschen zusammen zu bringen,

bei denen eine depressive Episode (F32.0 - F32.2 gemäß

ICD 10) vorliegt bzw. diagnostiziert wurde.

Der Dialog mit anderen, die in der gleichen Situation sind oder waren, eröffnet neue Perspektiven mit der Depression umzugehen. Der regelmäßige Besuch einer SHG hilft dabei, den häufig mit der Erkrankung einhergehenden sozialen Rückzug und die soziale Isolierung zu überwinden.Nach dem Motto "Hilfe zur Selbsthilfe" versuchen wir gemeinsam Wege aus der Krankheit und ihren Folgen zu finden. Dabei ist die Gruppe jedoch kein Ersatz für eine ggf. erforderliche professionelle therapeutische Behandlung.

ALILOVOITHIA (griechisch: Hilfe zur Selbsthilfe) für Menschen mit Depressionen

Vorname und Name der Kontaktperson:

Frau Georgia Manfredi

Telefon:

0202 / 70 55 32 64

E-Mail:

georginamanfrediarcorde

 

Treffen:

AH (die Aids-Hilfeberatung stellt einen Raum bereit)

Simonstraße 36

42117 Wuppertal

Barrierestufe: 1 + BWC

 

Wochentag und Rhythmus:

1 x monatlich am Samstag

Uhrzeit der Treffen:

ab 16.30 Uhr

Weitere Informationen zu den genauen Terminen der Treffen

erhalten Sie bei der Kontaktperson.

 

Themendarstellung:

Zielgruppe:
Das Angebot richtet sich an Frauen und Kinder mit Migrationshintergrund,

die durch traumatische, kulturbedingte Ereignisse in ihrem Leben an einer
Depression erkrankt sind.

Ziele:

Mit unseren Treffen beabsichtigen wir für Betroffene und
ihre Angehörigen:

- der Isolation entgegenzuwirken,

- gegenseitige psychosoziale Unterstützung, 

- Förderung der Integration durch den Austausch über

  und das Bewusstsein für die kulturelle Prägung der Einzelnen:

- im geschützten Rahmen der Gruppe Altes loszulassen, um sich auf das Neue 
  einlassen zu können,

- Unterbrechung des destruktiven Kreislaufs der Depression,

- Unterstützung bei der Gestaltung eines gelungenen, persönlichen Alltagslebens.

Zu bestimmten Themen laden wir Referenten ein. 

 

Depression nach Reha und IRENA Programm

Vorname und Name der Kontaktperson:

Christiane Freyer

E-Mail: irena-shgwebde

Treffpunkt:

Evangelische Kirchengemeinde

Schellenbeck-Einern

Stahlsberg 84

42279 Wuppertal

 

Wochentag und Rhythmus:

1. und 3. Donnerstag im Monat

 

Uhrzeit der Treffen:

17.00 - 18.30 Uhr

 

Themendarstellung:

Die Reha liegt schon länger zurück und nun ist auch die IRENA-Gruppe zu Ende? Die Reha hat vieles ausgelöst, was vorher unerkannt oder unbemerkt war. Wie gehe ich jetzt zu Hause damit um? Wie offen bin ich mit meiner Erkrankung am Arbeitsplatz? Was tun, wenn Freunde und/oder die Familie nicht verstehen, dass ich nicht "wie neu" aus der Reha zurück bin?

 

In unserem Gesprächskreis wollen wir uns gegenseitig Hilfestellung bei den täglichen Herausforderungen unseres Alltags mit der Depressionserkrankung geben. Wir sprechen über vermeintlich „kleine Dinge“ des Lebens, aber auch über die Themen Arbeit, Rente, EU-Rente und familiäres. Außerdem wollen wir mehr über die Krankheit selbst und ihre Auswirkungen lernen.

 

Depressionen und seelische Probleme

Vorname und Name der Kontaktperson:

Frau Rokella Rachel Verenina

 

Telefon:

0176 / 20 979 416

 

E-Mail:

vereninagooglemailcom

 

Treffen:

Aue 82

42103 Wuppertal

 

Wochentag und Rhythmus:

wöchentlich dienstags

 

Uhrzeit der Treffen:

ab 10.00 Uhr

  

Themendarstellung:

Viele russischsprachige Immigranten mit seelischen Belastungen haben entweder Hemmungen sich zu outen oder können selber ihre Probleme nicht zuordnen. Durch einen gewissen Sprachmangel können sie Psychotherapien oder Besuche bei einem Facharzt nicht wahrnehmen. Wir bieten Interessierten die Möglichkeit, Erfahrungen auszutauschen, die Wege und Möglichkeiten für sich zu entdecken, um den Alltag besser zu gestalten.

 

Die Lebensakrobaten

Vorname und Name der Kontaktpersonen:

Herr Michael Wolff , Herr Marcus Fischer und Frau Carmen Fischer

 

Telefon:

0173 / 1589033  , 0157 / 36782281 und 0157 / 88351296 

 

E-Mail:

shglebensakrobatenwebde

 

Treffen:

SPZ Wuppertal Barmen

Parlamentstr. 20

42275 Wuppertal

 

Wochentag und Rhythmus:

jeden 1. und 3. Dienstag im Monat findet ein Gruppenabend statt

jeden 2. und 4. Dienstag im Monat finden Aktivitäten statt.

 

Themendarstellung:

Wir sind ein Selbsthilfegruppe für Menschen mit diagnostizierter Depression.

Wir möchten diesen die Möglichkeit geben, sich auszutauschen auf dem Weg der Verarbeitung, der Bewältigung und der Problemlösung. Mit gemeinsamen Aktivitäten möchten wir die Gruppendynamik und das Zugehörigkeitsgefühl stärken.

Die Gruppe ist kein Ersatz für eine professionelle therapeutische Behandlung!

Die Gruppe bittet um ein Vorgespräch, vor dem ersten Treffen.

Sie befindet sich in der Gründungsphase.

 

"Die Anker" Depressionen und Ängste

Vorname und Name der Kontaktperson:

Nike

 

E-Mail:

shg-depression-dieAnkergmxde

 

Treffen:

Ergotherapie Praxis "Sozialart" in Ronsdorf

Lüttringhauser Str. 35

42369 Wuppertal

 

Wochentag und Rhythmus:

wöchentlich dienstags

 

Uhrzeit der Treffen:

18.00 Uhr

  

Themendarstellung:

Wir treffen uns zum Erfahrungsaustausch und wollen Wege finden, gemeinsam nach vorne zu schauen und weiter zu kommen. Darüber hinaus planen wir gemeinsame Aktivitäten.

 

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.

Seite teilen