Inhalt anspringen

Wuppertal / Abfallwirtschaft

Verschenktag im Zooviertel

Manches ist einfach zu schade um einfach so weggeworfen zu werden: Bücher oder Omas altes Kaffeegeschirr, brauchbare Möbel wie gut erhaltene Stühle, Regale. Für den Sperrmüll ist es zu schaden, dafür gibt jetzt den Verschenktag.

Man muss nicht alles neu kaufen

Bei dem Verschenktag handelt es sich um eine Premiere in Wuppertal. Das Projekt wird von der Bergischen Universität Wuppertal und der Stadt Wuppertal, Koordinierung Abfallwirtschaft durchgeführt. Ziel ist es, Abfälle zu vermeiden.  

Von 12 bis 18 Uhr können Anwohner im Zooviertel gut erhaltene Gegenstände wie das alte Kaffeegeschirr, Schlitten, Marmeladengläser, Blumenständer oder alles, was ein neues Zuhause sucht, zum Verschenken vor die Tür stellen. Anwohner*innen und Besucher*innen können alles mitnehmen, was mit einem Aufkleber „Zu Verschenken“ versehen ist. Wichtig dabei ist, dass es sich um Gegenstände handelt, die für andere nutzbar sind – also nichts Beschädigtes oder Schadstoffhaltiges. 

Die Aktion ist auf den Tag begrenzt und endet um 18 Uhr. Danach muss alles, was keinen Abnehmer gefunden hat, wieder vom Bürgersteig geräumt werden. 

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Stadt Wuppertal
Seite teilen