Inhalt anspringen

Wuppertal / Rathaus & Bürgerservice

Nordbahntrasse - Fledermausmonitoring 2013-2015

Durch den Bau der Nordbahntrasse wurden die Bestände der streng geschützten Fledermäuse nicht beeinträchtigt. Dies bestätigen die Ergebnisse der Fledermausuntersuchungen, die parallel zum Ausbau der Trasse durchgeführt wurden.

Grosses Mausohr - Florian Molitor
Bartfledermaus - Florian Molitor

Die Untersuchungen waren erforderlich, weil insbesondere die Tunnel Schee (West- und Oströhre) und der Tunnel Dorp wichtige Winter- und Schwärmquartiere sind, die es zu schützen gilt.

Bei dem Ausbau der Tunnel wurden daher gezielte Maßnahmen umgesetzt, um die Quartiere für Fledermäuse zu erhalten bzw. zu optimieren. Neben dem üppigen Spaltenangebot sind die seitlichen Nischen sowie große Entwässerungsöffnungen in den Tunneln als wertvolle Hangplätze erhalten geblieben. Außerdem sind der Erhalt einer hohen Luftfeuchtigkeit sowie das besondere Beleuchtungskonzept von großer Bedeutung für die Fledermäuse.

Auch abseits der Radwegetrasse wurden umfangreiche Maßnahmen zum Schutz und zur Verbesserung der Lebensraumbedingungen für Fledermäuse, insbesondere im Tunnel Tesche und in der Oströhre des Tunnels Schee umgesetzt. Mit den Untersuchungen wurde nachgewiesen, dass trotz des Ausbaus der Tunnel und der winterlichen Nutzung durch Fußgänger/-innen und Rad fahrende die Fledermäuse weiterhin in den Tunneln zahlreich überwintern.

Allen, die auch in schwierigen Phasen an die Realisierung des Projektes geglaubt haben und sich lösungsorientiert eingebracht haben, gebührt große Anerkennung und besonderer Dank.

Dennoch, die gelungene Auflösung der Zielkonflikte zwischen den Belangen des Artenschutzes und einer fast uneingeschränkten Nutzungsmöglichkeit dieser wunderbaren Freizeittrasse ist nicht in Stein gemeißelt. Es liegt nun an den Nutzern der Trasse, diesen guten Zustand zu erhalten. Sollte dies nicht gelingen, sind Beschränkungen der Trassennutzung unausweichlich.

Lassen Sie uns daher gemeinsam dafür Sorge tragen, die nun geschaffene günstige Ausgangslage im Interesse aller Nordbahntrassen-Nutzer/-innen und des Artenschutzes auch in Zukunft sicher zu stellen.

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.

Seite teilen