Inhalt anspringen

Wuppertal / Rathaus & Bürgerservice

Amphibienretter gesucht!

Für die Amphibienschutzaktion 2016 werden noch Helfer gesucht! Am Böhler Weg und in der Lüntenbeck werden noch helfende Hand gebraucht.
Wer Interesse hat, ist herzlich willkommen. Ob als Gruppe, als Familie mit Kindern oder als Einzelperson – jeder kann helfen. Um ein “Amphibienretter” zu werden, braucht es nicht viel. Mitbringen sollten Sie einen Eimer, eine Taschenlampe – und etwas Zeit in den Abendstunden!
Rufen Sie an oder schicken Sie eine E-Mail.

Der Frühling läßt im Moment noch etwas auf sich warten, aber lange kann es nicht mehr dauern. Auf frühlingshafte Temperaturen warten nicht nur die Menschen, sondern auch Kröten, Frösche und Molche, die sich bald auf den Weg zu ihren Laichwässern machen wollen.

 

Wenn es nachts keinen Frost mehr gibt und das Thermometer auf ca. 8°C gestiegen ist, verlassen die Amphibien ihre Winterquartiere im Wald oder in den Gärten. Und sie wissen genau, welchen Weg sie nehmen müssen, um ihr Laichgewässer zu finden.

Leider müsssen sie auf diesen Weg auch manche Straße überqueren. Damit sie nicht überfahren werden, baut die Stadt jedes Jahr Amphibienschutzzäune auf, sperrt einige Straßenabschnitte und stellt Hinweisschilder für die Autofahrer auf.

Damit die Tiere trotz der Schutzzäune ihren Weg zum Laichgewässer finden, werden sie dort von freiwilligen Helfern eingesammelt, über die Straße getragen und in der Nähe des Gewässers abgesetzt.

Dort legen Sie ihre Eier ab, aus denen sich dann im Laufe der folgenden Wochen Kaulquappen und später kleine Frösche und Kröten entwickeln – ein tolles Naturschauspiel!

Frau Susanne Varnhorst
Sachbearbeiter/in

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Stadt Wuppertal

Diese Website nutzt Cookies, um Ihnen die optimale Nutzung und die Sicherheit unseres Angebotes zu gewährleisten. Weitere Informationen finden Sie im Datenschutzhinweis.

Datenschutzerklärung DSGVO
Seite teilen