Inhalt anspringen

Wuppertal / Rathaus & Bürgerservice

Das Umweltamt Matagalpa zu Gast bei der GEPA

Im Rahmen der Klimapartnerschaft Wuppertal - Matagalpa waren im Februar 2015 zwei Vertreter/innen des Umweltamtes Matgalpa zum Erfahrungsaustausch bzw. zur Abstimmung von Projektergebnissen in Wuppertal. Diese Gelegenheit wurde genutzt, um auch einen Besuch bei der GEPA einzuschieben.

Die GEPA - ein Partner für faire Landwirtschaft und Handel, auch in Nicaragua:

 

Die Vertreter/innen der Umweltverwaltung Matagalpa fanden hier kompetente Ansprechpartner/innen für alle Fragen rund um den Fairen Handel mit Nicaragua.

Wichtige Fragen über die Folgen des Klimawandels, insbesondere für den Kaffeeanbau, wurden diskutiert. Für Jairo Urbina war es besonders informativ, weil er selbst Mitglied in einer Kaffeekooperative ist und vor Ort nachvollziehen konnte, wie der Kaffee in Deutschland vermarktet wird.

 

Nachhaltige und faire Landwirtschaft kann langfristig zur Verbesserung der Klimabilanz beitragen, die Belastung des Wassers mit Schadstoffen reduzieren und faire Arbeitsbedingungen und soll möglichst bald realisiert werden.

Damit würde ein weiterer Baustein der Klimapartnerschaft realisiert.

Diese Website nutzt Cookies, um Ihnen die optimale Nutzung und die Sicherheit unseres Angebotes zu gewährleisten. Weitere Informationen finden Sie im Datenschutzhinweis.

Datenschutzerklärung DSGVO
Seite teilen