Inhalt anspringen

Wuppertal Straßen und Verkehr

Bauarbeiten in der Braunschweigstraße ab dem 25.04.2022

Am 25.04.2022 beginnt die Stadt Wuppertal mit Sanierungsarbeiten in der Braunschweigstraße. Diese Maßnahme steht mit dem darauffolgenden Endausbau der Arnsbergstraße in Verbindung und stellt somit den ersten von drei geplanten Bauabschnitten dar.

Geplant in diesem Abschnitt ist die Sanierung der Fahrbahndecke, die Erneuerung des Knotenpunktes Braunschweigstraße / Arnsbergstraße, sowie die Erneuerung des beidseitigen Gehweges. 

Begonnen wird am 25.04.2022 mit der Anpassung und Erneuerung des östlichen Gehweges, im Bereich der Hausnummer 8 bis 4, an die neue Höhenplanung. Die Arbeiten in diesem Bereich werden voraussichtlich innerhalb von 3 bis 4 Tagen abgeschlossen und gehen der grundlegenden Erneuerung des Knotenpunktes Braunschweigstraße /Arnsbergstraße voraus.

Aufgrund der gravierenden Schäden im Bereich des Knotenpunktes Braunschweigstraße / Arnsbergstraße bis Braunschweigstraße Hausnummer 7, müssen neben der Fahrbahndecke ebenfalls die tragenden Schichten im Untergrund ausgetauscht werden. Aufgrund der beengten Verhältnisse wird dieser Knotenpunkt leider während der Arbeiten immer wieder vorübergehend gesperrt werden müssen. Es wird versucht den Zeitraum der Sperrung so kurz wie möglich zu halten und eine weitere Zufahrt zu den sich in der Stichstraße befindlichen Grundstücken zu gewährleisten. Jedoch bitten wir um Ihr Verständnis, dass je nach momentanen Arbeitsschritt nicht immer eine uneingeschränkte Zu- bzw. Durchfahrt ermöglicht werden kann.

Nachdem der Kreuzungsbereich bis zur tragenden Asphaltschicht ausgebessert worden ist, folgen dann die Arbeiten an den noch zu erneuernden Gehwegen und der neuen Asphaltdecke.  

Die Gehwege werden zusammen mit den Bordsteinen abschnittsweise ausgebessert werden. Auch hier wird versucht eine Zufahrt zu den Grundstücken weitestgehend weiterhin zu gewährleisten.  

Für die Fräs- und Asphaltarbeiten wird die gesamte Braunschweigstraße voraussichtlich an einen bzw. an zwei Tag/en vorübergehend gesperrt werden müssen. Diese Sperrung wird natürlich nach Auskühlen und Reinigen der Fahrbahn noch am selben Tag aufgehoben werden. 

Sobald der exakte Zeitraum für die einzelnen Sperrungen im Kreuzungsbereich und im Bereich der Zufahrten feststeht, werden Sie von uns bzw. von der ausführenden Baufirma informiert. 

Die Bauzeit für die Arbeiten in der Braunschweigstraße wird insgesamt voraussichtlich einen Monat betragen. Darauffolgend beginnen die Arbeiten in der Arnsbergstraße, welche in zwei separaten Bauabschnitten abgewickelt werden. Die Bauzeit für die in der Arnsbergstraße geplanten Abschnitte wird voraussichtlich insgesamt zwei Monate betragen. Die Stadt wird in Kürze weitere Informationen zu den in der Arnsbergstraße geplanten Arbeiten und den damit in Verbindung stehenden, vorübergehenden Einschränkungen bekanntgeben. 

Die Gesamtkosten für die Maßnahmen in der Braunschweig- und Arnsbergstraße belaufen sich auf rund 400.000 €.

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Stadt Wuppertal
Seite teilen