Neues Pflaster für Barmen

Abbildung aus der Schuchardtstraße
+
Das Verkehrsressort der Stadt wird in der Barmer Innenstadt in den Jahren 2017 und 2018 eine Reihe von Fußgängerbereichen neu pflastern. Rund 3.500 Quadratmeter neue Pflasterfläche enstehen. Die Kosten belaufen sich auf circa 800 TSD Euro. Finanziert wird die Maßnahme zur Aufwertung der Innenstadt aus Bundesmitteln.


Kommunalinvestitionsförderungsgesetz

Im Rahmen des Kommunalinvestitionsförderungsgesetzes unterstützt der Bund bis Ende 2018 förderwürdige Bauvorhaben in finanzschwachen Kommunen mit öffentlichen Mitteln.


Das neue Pflaster wird nach dem Gestaltungskonzept des Ressorts für Stadtentwicklung umgesetzt, um so eine modernere, einheitliche und hochwertige Neugestaltung der Barmer Fußgängerbereiche einzuleiten.

Abbildung eines Stadtplans von Wuppertal-Barmen
+
Bei den Arbeiten wird zudem eine Regenentwässerungsrinne durch ein so genanntes taktiles Leitelement ergänzt. Das erleichtert Menschen mit Sehbehinderung eine Orientierung und ist ein weiterer Baustein auf dem Weg zur Barrierefreiheit für alle Nutzer.

Logo Kommunalinvestitinsförderungsgesetz
+
 

baustellen-info

 

WUPPERTAL 2025

Wuppertal 2025
Strategien zur Gestaltung der Stadt