Bachelor of Laws (vormals Diplom-Verwaltungswirt/in)

Bild Bachelor of Laws
Bachelor of Laws

Beamte/Beamtinnen des gehobenen Verwaltungsdienstes nehmen Aufgaben in allen Teilen der Verwaltung wahr. Dabei sind Sie insbesondere als Dienstleister für die Menschen ihrer Stadt tätig.

Sie treffen meist eigenständige Entscheidungen, arbeiten selbständig und teamorientiert. Gesetze und sonstige Rechtsvorschriften bilden dafür den Rahmen. Das bedeutet aber keinen trockenen Bürokratismus. Im Gegenteil: Die moderne Verwaltung versteht sich als kundenorientiertes Dienstleistungsunternehmen. Gefragt sind Bürgernähe, Flexibilität, Organisationstalent und Kostenbewusstsein. Die Mitarbeiter der Verwaltung müssen neben einem fundierten Grundwissen, das während der Ausbildung vermittelt wird, über Einsatzbereitschaft, Einfühlungsvermögen, Teamfähigkeit und Kommunkationsfreude verfügen.

Einstellungsvoraussetzungen

  • Allgemeine Hochschulreife oder vollständige Fachhochschulreife
  • Erfüllung der beamtenrechtlichen Voraussetzungen (z. B. deutsche Staatsangehörigkeit oder die eines Mitgliedsstaates der EU, gesundheitliche Eignung)

Ausbildung

 

Dauer:

  • 3 Jahre

 

Schulungsort:

  • Fachhochschule für öffentliche Verwaltung (FHöV), Studienort Hagen

 

Unterrichtsform/Inhalte:

  • Fachwissenschaftliche Studienabschnitte in der FHöV und fachpraktische in der Verwaltung wechseln einander ab
  • Die Studieninhalte werden in Modulen (abgeschlossenen Studien- bzw. Lerneinheiten) vermittelt
  • Ausbildungsinhalte sind Fächer der Rechtswissenschaft, Verwaltungswissen-schaft, Wirtschaftswissenschaft und Sozialwissenschaft.

Ausbildungsort: 

  • Verschiedene Ämter, Ressorts und Stadtbetriebe der Stadt Wuppertal bzw. städtische Tochterunternehmen 

Ausbildungsvergütung:

  • ca. 1.220,- EUR brutto

 

Vergütung nach der Ausbildung

BesG A 9, ca. 2.400,- EUR brutto

Berufsperspektive

  • Aufstiegsmöglichkeiten innerhalb des gehobenen nichttechnischen Dienstes
  • Im Einzelfall Aufstieg in den höheren Verwaltungsdienst bei entsprechender Qualifikation und Bewährung bzw. besonderer Befähigung
 

Kontakt

+49 202 563 2153
 

Kontakt

+49 202 563 6186