Verwaltungsfachangestellte/r im Ordnungsdienst

Einsatzfahrzeug und Einsatzkräfte
Einsatzfahrzeug und Einsatzkräfte

Verwaltungsfachangestellte im Ordnungsdienst sind direkter Ansprechpartner für alle Einwohner Wuppertals und oft der "kurze Draht" zur Verwaltung.

 

Der Ordnungsdienst wehrt Gefahren für die öffentliche Sicherheit oder Ordnung ab (§ 1 Ordnungsbehördengesetz NRW). Einige Beispiele dafür sind:

 

  • unzulässige Abfallentsorgung
  • Missachtung von Leinenzwang
  • Liegenlassen von Hundekot
  • belästigendes Verhalten von Personen und aggressives Betteln
  • Alkoholkonsum auf Spielplatzflächen
  • Gewerbliche Sperrmüllfledderei
  • Maßnahmen nach dem Jugendschutzgesetz
  • Begleitung von Großveranstaltungen (z. B. Stadtfeste)
  • Evakuierungen bei Bombenfunden

 

Darüber hinaus ist der Ordnungsdienst in den Katastrophenschutz integriert und Verfolgungsbehörde für Ordnungswidrigkeiten jeglicher Art. Hier müssen Verwaltungsfachangestellte ermitteln und entsprechende Beweismittel sicherstellen.

 

Für den Ordnungsdienst gelten auch große Teile des Polizeigesetzes NRW. Danach hat der Ordnungsdienst u. a. folgende Befugnisse:

 

  • Personalien feststellen
  • Durchsuchungen vornehmen
  • Platzverweise aussprechen und durchsetzen
  • Gegenstände sicherstellen
  • Personen in Gewahrsam nehmen
  • Fahrzeuge abschleppen lassen

 

Diese vielfältigen Aufgaben erfordern u. a. Improvisationsgeschick, aber auch umfangreiche Rechtskenntnisse, die im Verlauf der Ausbildung vermittelt werden. Wichtig ist auch ein hohes Maß an Sozialkompetenz, wie z. B. Teamfähigkeit und ausgeprägte Kommunikationsfähigkeit. Oftmals lassen sich viele Situationen schon mit einem klärenden Gespräch regeln.

 

Verwaltungsfachangestellte im Ordnungsdienst erhalten eine umfangreiche theoretische und praktische Ausbildung, mit der sie grundsätzlich verwaltungsweit eingesetzt werden können. Den Schwerpunkt ihrer praktischen Ausbildung bildet der Bereich des Ordnungs-, Ordnungswidrigkeiten- sowie Vollzugsrechts. Sie lernen aber natürlich auch andere Einsatzgebiete der Stadtverwaltung kennen.

 

Verwaltungsfachangestellte im Ordnungsdienst werden nach der Ausbildung hauptsächlich im Streifendienst eingesetzt, regelmäßig auch gemeinsam mit den Kollegen der Polizei. Egal, ob zu Fuß oder mit dem Einsatzfahrzeug: Sie lösen Probleme vor Ort, also dort, wo sie entstehen. Unterstützt werden sie durch die Kollegen einer hochmodernen Einsatzleitstelle, die die Einsätze disponieren.

Schulabschluss

  • Fachoberschulreife/Höhere Handelsschule

weitere Einstellungsvoraussetzungen

  • Deutsches Sportabzeichen (bei Ausbildungsbeginn nicht älter als drei Jahre)
  • Fahrerlaubnis Klasse B oder mindestens die Fahrerlaubnis zum begleiteten Fahren ab 17 für Fahrzeuge mit Schaltgetriebe (muss bei Ausbildungsbeginn vorliegen)
  • Bereitschaft zum Tragen von Uniform
  • Bereitschaft zur Schichtarbeit
  • (Regeldienstzeiten: Mo. - Fr. 06:00 Uhr bis 22:00 Uhr, Sa. + So. 10:00 Uhr bis 18:00 Uhr zzgl. Sonderaktionen außerhalb der Regeldienstzeiten)
    Die Regeldienstzeit kann sich ggfs. ändern.

Ausbildung

Dauer:

  • 3 Jahre

 

Berufsschule:

  • Berufskolleg Elberfeld, Bundesallee 222, 42103 Wuppertal und das Bergische Studieninstitut, Obergrünewalder Str. 27, 42103 Wuppertal

Unterrichtsform/Inhalte:

  • 2 Tage wöchentlich
  • Zwischenprüfung in der Mitte des 2. Ausbildungsjahres
  • Abschlussprüfung

Unterrichtsinhalte sind z. B. Staatsrecht, Sozialrecht, Verwaltungsrecht, Personalwesen, Recht der Gefahrenabwehr, Deutsch, Rechnungswesen und Organisationslehre.

 

Ausbildungsort: 

  • verschiedene Ämter, Ressorts und Stadtbetriebe der Stadtverwaltung Wuppertal

 

Ausbildungsvergütung:

1. Jahr 918,26 EUR brutto

2. Jahr 968,20 EUR brutto

3. Jahr 1014,02 EUR brutto

Übernahme

Wenn Sie sich während der Ausbildungszeit uneingeschränkt bewährt haben, ist danach grundsätzlich die Übernahme in ein Beschäftigungsverhältnis bei der Stadt Wuppertal vorgesehen.

Vergütung nach der Ausbildung

Entgeltgruppe 8,Stufe 1: ca. 2.540,- Euro brutto plus ca. 100,00 Euro für diverse Zulagen
 

Kontakt

+49 202 563 6479