Gleichstellung von Frau und Mann

Foto "Zickig keiner wie wir"
In unserer Stadt leben rund 352.000 Einwohnerinnen und Einwohner, mehr als die Hälfte davon sind Frauen, viele mit Migrationshintergrund.

Wir initiieren und begleiten Projekte und Maßnahmen zur Chancengleichheit von Frauen und Männern.

Unterstützen Sie uns dabei!

Zuständig für neue Impulse zur Chancengleichheit von Frauen und Männern ist die Gleichstellungsstelle für Frau und Mann. Bereits seit 1985 setzen wir uns hierfür ein. Heute können wir sagen: Unsere Arbeit und unser Einsatz haben sich gelohnt, es hat sich viel verändert für Frauen und Männer in Wuppertal. Das stimmt uns optimistisch für die Zukunft.

Wir träumen davon,

  • dass das Machtgefälle zwischen den Geschlechtern Schnee von gestern ist,
  • Gewalt in Beziehungen nicht mehr vorkommt,
  • Hausarbeit gerecht zwischen Frauen und Männern aufgeteilt ist,
  • Frauen gute Jobs finden und Karriere machen,
  • dass es so genannte "Frauenberufe" oder "Männerberufe" nicht mehr gibt,
  • gleicher Lohn für gleichwertige Arbeit von Frauen und Männern Realität ist.
 

Kontakt

+49 (202) 563 5198
 

Frau und Beruf

competentia NRW

Kompetenzzentrum im Bergischen Städtedreieck

Drei Großstädte: Solingen, Remscheid und Wuppertal 630.000 Menschen - ein Frauenanteil von 52%
1/3 der Bevölkerung mit Migrationshintergrund

Um die Arbeitsmarktsituation in NRW generell und für Frauen speziell zu verbessern - u.a. Fachkräftemangel durch demografischen Wandel, Rückgang an (vorwiegend männlichen) Arbeitsplätzen - fördert das Land NRW ab Januar 2012 die Kompetenzzentren.