Erholung und Bildung

Botanischer Garten von oben
+
Der Botanische Garten bietet nicht nur einen attraktiven Erholungs- und Freizeitschwerpunkt in einer kleinen, aber beschaulichen Gartenanlage, sondern ist auch Bildungsstätte und Informationsquelle für alle am Pflanzenleben interessierten Bürger. Aufgrund seiner artenreichen Flora und seiner spannungsreichen Topographie ist er besonders reizvoll.
Turm bei Nacht
+

Samstag, 10. Juni bis Sonntag, 18. Juni 2017

Eine Gemeinschaftsaktion der Botanischen Gärten Deutschlands

Woche der Botanischen Gärten unter dem Motto:

"Verband Botanischer Gärten - 25 Jahre gemeinsam für die Vielfalt"

Alle Veranstaltungen in diesem Zeitraum gehören zu dieser Gemeinschaftsaktion.

 

Zum Teil Auszüge von Texten auf der Internetseite des Verbandes Botanischer Gärten: www.verband-botanischer-gaerten.de

Vor 25 Jahren, im Jahre 1992, war Helmut Kohl Bundeskanzler, der Film "Das Schweigen der Lämmer" bekam den Oscar, im Sommer wurde der Hit "A-la-la-la-la-Long" in den Radios gespielt und Bill Clinton wurde im Herbst zum US-Präsidenten gewählt.

Ebenfalls wurde am 22. Februar 1992 im Botanischen Garten der Universität Bonn, zusammen mit rund 100 Kolleginnen und Kollegen aus vielen deutschsprachigen Botanischen Gärten der Verband Botanischer Gärten e.V. gegründet.

Bis zu diesem Zeitpunkt waren verschiedene Statusgruppen wie die Technischen oder Wissenschaftlichen Leiter mehr oder weniger gut organisiert, um sich über die eigenen Gartengrenzen hinaus austauschen. Bei dem Verband Botanischer Gärten sind alle in Botanischen Gärten tätigen Mitarbeiter vereinigt. Angefangen von den Fachgärtnern für die einzelnen Bereiche, Gehölze, Stauden, Alpinum, tropisch und subtropische Pflanzen über die Revier- und Bereichsleiter, Meister, den Technischen und Wissenschaftlichen Leitern, den Pädagogen bis zu den Direktoren sind alle vertreten.

Sinn und Zweck der Vereinigung war es alle Beteiligten, ohne Rücksicht auf Status und Rang, zur besseren Vernetzung an einen großen Tisch zu bekommen und durch konzertierte Aktionen eine größere Werbung für die jeweiligen Institutionen zu bekommen. Das ist mit der schon seit vielen Jahren etablierten gemeinsamen Veranstaltung der Woche der Botanischen Gärten hervorragend gelungen. Ebenfalls konnten größere Gärten Kleineren, mit einer Konzeption und Erstellung von fachlichen Ausstellungen, die Möglichkeit der Präsentation von ansprechenden Ausstellungen geben. Diese Ausstellungsangebote haben wir in Wuppertal bisher immer hervorragend nutzen können.

 

Zum diesjährigen Verbandsjubiläum ist

  • die nächste Woche, mit allen Aktivitäten der beteiligten Gärten,
  • sowie eine von den größeren Botanischen Gärten im Zeitraum vom 08. bis 23. Juli auf der Internationalen Gartenbauschau (IGA) gestalteten Halle
  • und als krönenden Abschluss die Verbandstagung im September in Marburg geplant.

 

Samstag, 10. Juni 2017, 15.30 Uhr

Gartenführung zum Beginn der Woche der Botanischen Gärten

Frank Telöken, Botanischer Garten Wuppertal

Neben vielen aktuellen, saisonal-attraktiven Pflanzen wie z.B. die über 2 m hohen, blühenden kanarischen Natternköpfe, kommen auch einfach zu praktizierende Dinge zur Erhaltung und Bewahrung unseres einmaligen Schatzes - der Mutter Natur - zur Sprache. Denn der Schutz unseres Planeten beginnt bei uns persönlich.  

Treffpunkt: Garteneingang neben dem Elisenturm

Der Führung ist kostenlos.

 

 

Sonntag, 11. Juni 2017, 11.00 Uhr

Pflanzen - Heil- und Nahrungsmittel: Von Avocado bis Zuckerrohr

Ein Spaziergang durch den Botanischen Garten

Anna Telöken, Förderverein Botanischer Garten

Nach den nicht abreißenden negativen Nachrichten in den Medien über Nahrungsmittel, gewinnt es immer mehr an Wichtigkeit, konkrete Informationen über eine gesunde vitalstoffreiche Ernährung zu bekommen. Der Botanische Garten in Wuppertal mit seinen mehr als 4000 verschiedenen Pflanzenarten ist für einen Spaziergang zu diesem Thema wie geschaffen. Anna Telöken wird unter dem Motto - unsere Nahrung unser Schicksal - viele Pflanzen, die unserer Ernährung dienen, vorstellen und aus Ihrer eigenen Erfahrung berichten. Neben dem nährenden Wert haben viele Pflanzen zusätzlich eine heilende Wirkung.

Treffpunkt: Garteneingang neben dem Elisenturm

Der Spaziergang ist kostenlos.

Dienstag, 13. Juni 2017, 19.00 Uhr

Open Air Lindy Hop eine Kooperation mit der SwingJugend Wuppertal Lindy Hop ist der Kult-Paartanz aus den 1930er-Jahren und ist Lebensfreude pur! Ob zu Klassikern von Benny Goodman, Glenn Miller und Ella Fitzgerald; oder zu moderneren Stücken von Michael Bublé, ChooChoo Panini oder Caro Emerald, Hauptsache der Rhythmus stimmt.

Besucher sind eingeladen den Tänzern zuzuschauen und tanzbegeisterten Menschen sind eingeladen das Tanzbein zu "swingen".

Die Veranstaltung findet bei trockenem Wetter auf dem Elisenplatz, sonst im Glashaus statt. Weitere Infos unter: www.swingjugend.com Ort: Elisenplatz

 

 

Donnerstag, 15. Juni 2017, 18.00 Uhr

Schnupperkurs Tai Chi Chuan mit Ursula und Manfred Mestel

Die Schnupperkurse werden von Ursula und Manfred Mestel von der Tai Chi Chuan Föderation Rhein Wupper e.V. im 10. Jahr angeboten. Unter dem Motto "Fit durch den Sommer" hat der Verein der Freunde und Förderer des Botanischen Gartens e.V. vor 10 Jahren ein Bewegungsprogramm ins Leben gerufen. Tai Chi Chuan trägt mit langsamen, weichen, fließenden Bewegungen zu inneren Ausgeglichenheit und Entspannung bei. Bitte bequeme Kleidung und flaches Schuhwerk tragen.

Ort: Vor den Glashäusern am Elisenplatz.

 

 

Freitag, 16. Juni 2017, 18.30 Uhr

Erleben Sie einen kostenlosen Sommer-Yoga Schnupperkurs mit Xiaolei Zahng auf der Wiesenfläche vor den Glashäusern, ein weiteres sportliches Angebot des Vereins der Freunde und Förderer des Botanischer Garten Wuppertal e.V.

Kursleitung:

Frau Xiaolei Zhang ist ausgebildete Yogalehrerin und übt seit ihrem 15. Lebensjahr täglich Yoga. Sie ist langjährige Schülerin von Lance Schuler, dem Begründer des körperbetonten Inspya Yoga - einer faszinierenden Mischung verschiedener Yogastile. http://www.xiaolei-yoga.de

 

Ablauf einer Yogastunde:

Eine Yogastunde dauert 90 Minuten. Nach einer einführenden Entspannungsphase folgen Atem- und Dehnübungen. Dann wird eine Folge von Asanas (Körperstellungen) durchgeführt. Die Yogastunde schließt mit einer Meditations- und Tiefenentspannungsphase ab. Anfänger und Fortgeschritten sind gleichermaßen willkommen.

Bildergalerie Botanischer Garten

+
 

erreichbarkeit

Logo Botanischer Garten

Adresse, E-Mail, Öffnungszeiten....

 

Jahresprogramm

 

Förderverein

Der Förderverein Botanischer Garten Wuppertal e.V. unterhält eine eigene
 

Links

 
 
Elisenhöhe

Gastronomie im Botanischen Garten

 
 
Wuppertals grüne Anlagen

Wuppertals grüne Anlagen