Inhalt anspringen

Wuppertal / Tourismus & Freizeit

Helene- Stöcker- Ufer (Schoolwalk)

Zwischen Universität und Berufsbildender Schule befindet sich ein Pausenhof, der trotz seiner beachtlichen Größe vor der Umgestaltung von der Bundesallee kaum wahrnehmbar war. Er war im Stil der 70er Jahre kleinteilig gebaut, zugewuchert und wenig einladend. Durch die Neugestaltung wurde der Pausenhof transparent, offen und großzügig.

Jetzt hat dieser lang geformte Platz eine neue Funktion. Er verbindet die Fr.-Engels-Allee mit der Wupper und der Schwebebahn und führt zu einem Podest über dem Fluss.

Die neu entstandene Promenade bekam den Arbeitsnamen „Schoolwalk“. Ein helles Plattenband führt wie ein Laufsteg direkt von der Straße aus zum Ufer. Rechts und links sind kleine Aufenthaltsräume entstanden.

Ein gliederndes Element sind die „schiefen“ Rasenflächen, auf denen man im Sommer liegen kann. Eingefasst sind sie durch kleine Mauern. Es wurden Bäume gepflanzt, „Sitzwürfel“ aufgestellt und entlang der Wupper entstand ein großes nach Süden ausgerichtetes Pausendeck.

Weitere Elemente, die auf dem Schoolwalk auffallen, sind das ellipsenförmige Pausendach und die Skulptur mit dem Namen Delfoss.

Wupperbalkon
Wupperbalkon mit Sitzgelegenheit
Ellipsenförmiges Pausendach
Wupperbalkon mit Sonnenschirm

Auch in den Nachtstunden ist der Schoolwalk durch eine attraktive Beleuchtung eine Bereicherung der Lebensader Wupper

Der Schoolwalk bei Nacht

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Stadt Wuppertal
  • Stadt Wuppertal
  • Stadt Wuppertal
  • Stadt Wuppertal
  • Stadt Wuppertal

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.

Seite teilen