Inhalt anspringen

Wuppertal / Tourismus & Freizeit

Die Bergische Metropole: Wuppertal

Wuppertal hat viel zu bieten: wirtschaftliches und kulturelles Zentrum des Bergischen Landes, Universitätsstadt, Tanztheater Pina Bausch, Zoologischer Garten in landschaftlich reizvoller Umgebung, Von der Heydt-Museum, Großstadt im Grünen und die Schwebebahn. Überzeugen Sie sich selbst!

Ein Stadtportrait

Mehr als 360.000 Einwohner und die Besucher der Stadt genießen ein umfangreiches kulturelles Angebot, gute Einkaufsmöglichkeiten und einen hohen Freizeitwert. Gründerzeit und Jugendstil setzen markante architektonische Akzente. Mit dem neu gestalteten Gelände rund um den Hauptbahnhof am Döppersberg bekommt Wuppertal ein neues, einladendes Tor zur Stadt. Der Westen und der Osten werden durch die Nordbahntrasse verbunden, eine ehemalige Eisenbahnstrecke, die zum Radwanderweg umgebaut wurde und die ein ganz eigenes Wuppertaler Lebensgefühl vermittelt.

Die zentrale Lage der Stadt hat viel zu ihrer wirtschaftlichen Bedeutung beigetragen: Wuppertal hat elf Autobahn-Anschlussstellen (A1, A46), IC- und ICE-Anschluss - und die Flughäfen von Düsseldorf und Köln liegen mit rund einer halben Stunde Fahrzeit vor der Tür. Ein breites Hotelangebot macht die Stadt für Besucher der Region zu einer attraktiven Alternative.

Weltberühmte Schwebebahn

Für die Wuppertaler ist sie nicht nur das Wahrzeichen der Stadt, sondern das Verkehrsmittel Nr. 1: Werktags schweben mehr als 80.000 Fahrgäste mit der weltberühmten Schwebebahn. Zahlreiche Mythen und Anekdoten ranken sich um das Transportmittel mit den „schwebenden Bussen“ – von der Fahrt Kaiser Wilhelms II. bis zum Sprung des Elefanten Tuffi in die Wupper.

Grüne Lage

Wer einmal den grandiosen Blick von den Hängen ins Tal wirft, der ist fasziniert, wie grün die siebzehntgrößte Stadt Deutschlands ist. In zahlreichen Parks und Gärten sowie Wäldern und Wiesen kann man sich erholen oder Sport treiben – und das teils mitten im Stadtzentrum! Selbst in direkter Nähe zur City gibt es überraschend große Parks wie die Hardt mit dem Botanischen Garten oder die Barmer Anlagen. Hier kann man seinen Akku bei einem Spaziergang oder Sonnenbad wieder aufladen. Und der Grüne Zoo Wuppertal, dessen Tieranlagen zu den modernsten in Deutschland zählen, trägt seinen Namen nicht umsonst.

Lebendige City

Gleichzeitig lassen sich in Wuppertal die Vorzüge der Großstadt genießen. Tauchen Sie ein in das bunte Leben der bergischen Metropole: Shopping in Wuppertal bietet eine große Vielfalt mit Einkaufszentren, Galerien und Boutiquen für jeden Geschmack. Die Geschäfte der klassischen Ketten und Filialisten finden Sie ebenso wie den kreativen, inhabergeführten Einzelhandel. Die Altstadt von Elberfeld ist quasi das Luisenviertel . Mode-, Schmuck-, Spezialitäten-, oder Büchergeschäfte wechseln sich hier mit vielfältiger Gastronomie ab. Rund um die Luisenstraße kann man nicht nur gut essen, sondern auch in stilvollen Bars und urigen Kneipen ziemlich gut ausgehen.

Gefeierte Kulturszene

Die Wuppertaler Bühnen mit Oper, Schauspiel und dem weltweit gefeierten Tanztheater Pina Bausch sind in jeder Spielzeit Thema der großen deutschen und internationalen Feuilletons. Das städtische Sinfonieorchester Wuppertal hat einen klangvollen Namen weit über die Stadtgrenzen hinaus.

Altes und neues Mekka der Kunstfreunde sind die Kostbarkeiten, Schätze und Meisterwerke des Von der Heydt-Museums. Eine wunderbare Verbindung von Kunst und Natur können Sie im Skulpturenpark Waldfrieden entdecken, denn die Arbeiten Tony Craggs und anderer international renommierter Bildhauer fügen sich harmonisch in Topographie und Natur des Parks ein. Die freie Kulturszene ist in Wuppertal sehr aktiv. Zahlreiche Galerien haben Wuppertaler und auswärtige Künstler im Programm.

Innovativer Standort

Innovationskraft und Erfindergeist sind fest verankert in der Wuppertaler DNA. Zu Zeiten der Frühindustrialisierung zählten Elberfeld und Barmen durch die eindrucksvolle Textilindustrie im Tal zu den reichsten Städten Deutschlands. Automotive, Health Care, Event und Kommunikation, Metallverarbeitung und Produktentwicklung zählen heute zu den Wuppertaler Stärken. Traditionsreiche Global Player wie Bayer (Medizin und Chemie), Vorwerk (Haushaltsgeräte) oder Erfurt (Raufasertapeten) sind weltbekannt, familiengeführte Unternehmen wie Knipex (Werkzeuge), Riedel (Kommunikationstechnik) oder Vok Dams (Marketing) spielen im Konzert der Großen mit. Die Ideen zahlreicher Startups und innovative Arbeitsansätze wie Coworking fallen in Wuppertal ebenfalls auf fruchtbaren Boden.

Gefragte Universitätsstadt

An der 1972 als Gesamthochschule gegründeten Bergischen Universität lehren rund 250 Professor/innen an drei Standorten. Mehr als 22.000 Studierende aus über 90 Ländern sind immatrikuliert und werden in acht Fakultäten ausgebildet. Die Studiengänge Sicherheitstechnik und Mediendesign sowie die Ingenieursstudiengänge Maschinenbau, Elektrotechnik, Bauwesen sind stark gefragt. Mehr als 400 vielbeachtete neue Forschungsprojekte und der ausgeprägte Praxisbezug kennzeichnen die Universität.

Mit einem deutschlandweit einzigartigen Konzept zieht die größtenteils privat finanzierte Wuppertaler Kinder- und Jugend-Universität, die Junior Uni, jährlich tausende Kinder und Jugendliche in ihren Bann.

Wuppertal Touristik
Wuppertal Marketing GmbH

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Stadt Wuppertal
  • Stadt Wuppertal
  • WMG / MReiter
  • Medienzentrum der Stadt Wuppertal
  • ©Stadt Wuppertal
  • Medienzentrum der Stadt Wuppertal

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.

Seite teilen