Inhalt anspringen

Wuppertal Wuppertal erleben

@wuppertal: Die bunte Stadt der schönen Bilder

Wuppertaler*innen lieben ihre Stadt, und unsere Gäste lieben es, sich von Wuppertal überraschen zu lassen. Auf dem Instagram Profil @wuppertal erkennt man das sofort.

Die Art und Weise, wie Instagramer*innen ihren persönlichen Blick auf Wuppertal präsentieren, macht Lust darauf, die Stadt (neu) zu entdecken. Auf dem Profil @wuppertal zeigt Wuppertal Marketing (WMG) die schönsten Bilder.  

So viele bunte Motive gibt es in unserer grünen Metropole zu entdecken – von der beeindruckenden Junior Uni über die Blütenpracht auf der Hardt bis zur knalligen Holsteiner Treppe.

Im sozialen Netzwerk Instagram kommen Fotos von der Schwebebahn bei Nacht, das Panorama vom Uni-Berg, Luftaufnahmen von der Hardt oder kunstvolle Details aus der Historischen Stadthalle einfach fantastisch rüber und sind extrem beliebt.

Das Portal ist schließlich durch seine beeindruckenden Bilder aus aller Welt bekannt und beliebt geworden. Bei Instagram werden hauptsächlich Bilder und Videos geteilt, um Eindrücke von einer Sache zu vermitteln. Nutzer*innen posten täglich tausende Fotos aus allen Lebensbereichen – von kulinarischen Freuden über Sport- und Fitnessthemen und den neuesten Modetrends bis eben zu ausgefallenen Stadtansichten. Andere Nutzer*innen haben die Möglichkeit, diese Bilder zu kommentieren, zu liken oder zu teilen, und anderen Nutzerprofilen zu folgen.

zum Instagram-Account @wuppertal

Blick auf die Bundesbahndirektion /Instagram @daniele0410

Mehr als 35.000 Mal #meinwuppertal

Die Impressionen aus Wuppertal kommen beim Publikum an. Seit Juli 2017 gibt es das offizielle Profil @wuppertal bei Instagram, das von Wuppertal Marketing betreut wird. Mittlerweile folgen mehr als 8000 Abonnent*innen dem Kanal. Über den Hashtag #meinwuppertal haben schon mehr als 35.000 Mal Menschen mit Fotos ihren Blick auf die Stadt gezeigt. Sie erlauben dem Profil @wuppertal damit, die Bilder zu „regrammen“ und damit teilen zu können. Die hohe Zahl ist ein Beleg dafür, wie gerne Wuppertaler*innen und Gäste ihren persönlichen Eindruck teilen. Für das Image Wuppertals ist die persönliche Empfehlung im sozialen Netzwerk Gold wert.

Lichtmalerei am Skywalk / /Instagram @simonwierzba

Instawalks steigern das Image

Eine familiäre Stimmung spürt Wuppertal Marketing auch auf den Instawalks. Auf den Walks werden Instagramer*innen, Fotograf*innen und Blogger*innen eingeladen, einen Blick hinter Kulissen oder auf coole Locations zu erlangen, Fotos zu machen und diese unter einem gemeinsamen Hashtag auf ihren Social-Media-Kanälen zu veröffentlichen. Ergebnis ist, dass der Bekanntheitsgrad einer Location steigt und sich deren Image verbessert. Seit Ende 2017 war Wuppertal Marketing mit mehr als 100 Gästen auf acht Instawalks bei verschiedenen Kooperationspartnern unterwegs. Kontakte, die sonst nur virtuell existieren, werden auf den Walks lebendig. Es ist eine Community entstanden, die sich gegenseitig immer wieder darin bestärkt, die schönen Seiten Wuppertals zu zeigen.

Instaspot Challenge: Moderne Schnitzeljagd

Darauf aufbauend hat sich die erste Wuppertaler Instaspot Challenge entwickelt. Wer das Rätsel der Instaspots löst und diese mit einem bestimmten Hashtag postet, hat die Chance auf tolle Gewinne. Auf einer eigenen Safari konnten Nutzer*innen den Grünen Zoo erkunden, in dem die Spots mit Plaketten markiert wurden. Teilnehmer*innen können so ihren eigenen Instawalk unabhängig von einer festen Veranstaltung erleben.

Zudem ergreifen immer mehr Händler*innen und Unternehmen die Gelegenheit, über die Social-Media-Kanäle der WMG auf sich aufmerksam zu machen. Kooperationen mit lokalen Händler*innen, zum Beispiel durch Gewinnspiele, machen neugierig auf ihr Angebot. Die Social-Media-Nutzer*innen lassen sich davon begeistern und interagieren immer häufiger mit Kooperationspartner*innen und der WMG. 

Bunte Hausfassaden in Barmen

Dankeschön an die Community: "Leg den Farbfilm ein"

Jede*r kennt die unübersehbaren Ströer Roadscreens, an denen täglich zehntausende Menschen vorbeifahren oder -gehen. Wenn dort fantastische Bilder aus Wuppertal zu sehen sind, hatte Wuppertal Marketing durch die langjährige Partnerschaft zu Ströer die Finger im Spiel. Im vergangenen Jahr öffnete sich mit dem Instagram-Wettbewerb #stroeermeinwuppertal ein neues Kapitel. 

Weil sich seit 2017 so viele Menschen daran beteiligt haben, den Instagramkanal mit tollen Bildern zu füllen, gab es bis zum 18. April ein großes Dankeschön. Zum zweiten Mal bekamen Fotograf*innen aus unserer Instagram-Community die Chance, ihren ganz eigenen Blick auf Wuppertal auf den großen Roadside Screens von Ströer zu zeigen. Diesmal hieß das Motto: „Leg‘ den Farbfilm ein“!

Eine Jury wählt im Anschluss die vier eindrucksvollsten Bilder aus. Die Fotos der Gewinner*innen werden anschließend in vier Wochen auf den digitalen Stadtinformationsanlagen gezeigt. Das beste Foto wird zusätzlich dazu auf einer Großfläche von Ströer plakatiert.

Weitere städtische Kanäle

Auch andere Wuppertaler Institutionen sind bei Instagram vertreten – @dergruenezoowuppertal, die @wuppertaler_stadtwerke, das @schauspielwuppertal oder das @vonderheydtmuseumwuppertal vermitteln Eindrücke aus ihrer täglichen Arbeit und prägen so das Bild der Stadt mit.

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • WMG / M. Reiter
  • WMG / Daniele Pennetta /Instagram @daniele0410
  • WMG / Simon Wierzba /Instagram @simonwierzba
  • WMG / M. Reiter

Auch noch interessant

Seite teilen