Inhalt anspringen

Wuppertal / Wuppertal erleben

"La Bohème" an der Oper Wuppertal

Überbordende Gefühle in einer Neuinszenierung von Giacomo Puccinis Werk.

Rodolfo und Mimí in Puccinis La Bohème

Im Quartier Latin in Paris treffen die verschiedensten Menschen aufeinander: Künstler, Gewerbetreibende, Bürger auf der Suche nach Amüsement, Lebedamen und einfache Arbeiterinnen. Der Schriftsteller Rodolfo, der Maler Marcello, der Philosoph Colline und der Musiker Schaunard wohnen zusammen und schlagen sich mit einer Mischung aus Improvisationstalent und Chuzpe durchs Leben. Marcello lebt in einer On- and Off-Beziehung mit Musetta, die zwischendurch ihre Existenz mit reichen Liebhabern sichert. Rodolfo lernt am Heiligabend seine Nachbarin Mimí kennen, die zu Hause als Blumenstickerin arbeitet und erkennt in ihr die personifizierte Poesie. Doch als er später herausfindet, dass Mimí an Schwindsucht leidet, ist er überfordert und kümmert sich nicht um sie. Erst als Musetta die sterbende Mimí in die Wohnung der Freunde bringt, begreifen die, dass das Leben nicht nur aus Jux besteht.

Ensemble-Szene 2. Akt aus Puccinis La Bohème

Giacomo Puccini fand den Stoff für seine erfolgreichste Oper im Fortsetzungsroman „Szenen aus dem Leben der Bohème“ von Henri Murger. Gemeinsam mit seinen Librettisten Luigi Illica und Giuseppe Giacosa konzentrierte er die ausschweifende Handlung auf zwei Paare und das Schicksal der armen Mimí. Er schrieb dazu eine Musik, die die Emotionen der Figuren in Mittelpunkt stellt und den Zuhörer zur totalen Identifikation zwingt.

Nach dem großen Erfolg der psychologisch meisterhaft ausgeleuchteten Oper „Die Tote Stadt“ in der letzten Spielzeit vertieft sich das Regieteam aus Immo Karaman und Fabian Posca nun in die Seelenwelten Puccinis. Unter der musikalischen Leitung von Generalmusikdirektorin Julia Jones werden aus dem jungen (und von der Presse immer wieder hochgelobten) Hausensemble Sangmin Jeon als Rodolfo, Ralitsa Ralinova als Musetta, Sebastian Campione als Colline und Simon Stricker als Schaunard zu erleben sein. Verstärkt werden sie durch die taiwanesische Sopranistin Keng Li, die als Mimí ihr Rollen- und auch ihr Deutschlanddebüt gibt, und durch den slowakischen Bariton Aleš Jenis als Marcello.

Mit: Keng Li, Ralitsa Ralinova, Sangmin Jeon, Aleš Jenis, Sebastian Campione, Simon Stricker, Marcel van Dieren u. a.
Opern- und Extrachor sowie Kinder- und Jugendchor der Wuppertaler Bühnen, Sinfonieorchester Wuppertal

Musikalische Leitung Julia Jones / Johannes Pell; Regie und Bühne Immo Karaman; Kostüme und Choreografie Fabian Posca; Chor Markus Baisch; Dramaturgie David Greiner

›La Bohème‹
Oper in vier Bildern von Giacomo Puccini
Libretto von Luigi Illica und Giuseppe Giacosa, nach dem Roman ›Scènes de la vie de bohème‹ von Henri Murger.

In italienischer Sprache mit deutschen Übertiteln

 

Termine:

Sa. 14. Dezember 2019 19:30 Uhr Opernhaus

Do. 26. Dezember 2019 18:00 Uhr Opernhaus

So. 12. Januar 2020 16:00 Uhr Opernhaus

So. 22. März 2020 18:00 Uhr Opernhaus

Sa. 4. April 2020 19:30 Uhr Opernhaus

Werkeinführung 30 Minuten vor Vorstellungsbeginn

KulturKarte Wuppertal
Ticket- und Abohotline: 0202 563 7666

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Jens Grossmann
  • Jens Grossmann
  • Jens Grossmann

Diese Website nutzt Cookies, um Ihnen die optimale Nutzung und die Sicherheit unseres Angebotes zu gewährleisten. Weitere Informationen finden Sie im Datenschutzhinweis.

Seite teilen