Inhalt anspringen

Wuppertal / Rathaus & Bürgerservice

Kurzzeitkennzeichen

Kurzzeitkennzeichen werden für Probe- und Überführungsfahrten innerhalb Deutschlands ausgegeben.

Für die Beantragung eines Kurzzeitkennzeichens muss ab dem 01.04.2015 ein Termin über die Terminvereinbarung vereinbart werden!

Beschreibung

Beschreibung

Kurzzeitkennzeichen geben Ihnen die Möglichkeit, ein nicht zugelassenes Fahrzeug innerhalb Deutschlands von einem Ort zum anderen zu überführen und Probefahrten durchzuführen. 

 

Kurzzeitkennzeichen gelten ab dem Tag der Zuteilung für bis zu fünf Kalendertagen. Eine Verlängerung ist nicht möglich. Das Kennzeichen darf nur für ein Fahrzeug genutzt werden. Eine Verwendung an mehreren Fahrzeugen ist unzulässig.

  

Nach Ablauf der Gültigkeit müssen die Kennzeichen nicht wieder abgegeben werden, sondern können entsorgt werden.

 

ACHTUNG!!! Neuregelung zum 01.04.2015

Zum 01.04.2015 ändern sich die gesetzlichen Vorgaben für die Vergabe von Kurzzeitkennzeichen.

Ein Kurzzeitkennzeichen wird nach der neuen Regelung einem konkreten Fahrzeug zugeteilt, wenn dieses Fahrzeug einem genehmigten Typ entspricht oder eine Einzelgenehmigung erteilt ist und das Fahrzeug versichert ist. Außerdem muss eine gültige Hauptuntersuchung oder Sicherheitsprüfung bestehen.

Durch diese Neuregelung ergeben sich folgende Änderungen:

  1. Bei der Beantragung müssen die Fahrzeugpapiere sowie der Nachweis über die gültige Hauptuntersuchung und/oder Sicherheitsprüfung vorgelegt werden. Es reicht, wenn die Unterlagen als Fotokopie vorliegen ( bei Unstimmigkeiten kann die Vorlage der Originaldokumente erforderlich werden ).
  2. Sollte für das Fahrzeug keine gültige Hauptuntersuchung / Sicherheitsprüfung vorgelegt werden können sind folgende Fahrten möglich ( dies gilt nur, wenn der Standort des Fahrzeuges in Wuppertal ist ):
  • Fahrten bis zu einer Prüfstelle in Wuppertal sowie die Rückfahrt
  • Fahrten die der unmittelbaren Reparatur festgestellter Mängel in eine nächstgelegene Werkstatt in Wuppertal oder in einem angrenzenden Bezirk dienen sowie die Rückfahrt. Hinweis: Dies gilt nicht für Fahrzeuge, die bei der Überprüfung als verkehrsunsicher eingestuft wurde.
  •  Achtung: Steht das Fahrzeug nicht in Wuppertal und ist TÜV-fällig, ist die Zulassungsstelle am Standort des Fahrzeuges für die Zuteilung des Kurzzeitkennzeichens zuständig. Der Fahrzeughalter muss dafür nicht am Standort des Fahrzeuges gemeldet sein. 
    1. Entspricht das Fahrzeug nicht einem genehmigten Typ oder wurde keine Einzelgenehmigung erteilt und steht in Wuppertal, so sind Fahrten die im Zusammenhang mit der Erlangung einer neuen Betriebserlaubnis zur nächstgelegenen Begutachtungsstelle in Wuppertal oder in einem angrenzenden Bezirk erlaubt.
    2. Der Antrag kann bei der örtlich zuständigen oder bei der für den Standort des Fahrzeuges zuständige Zulassungsbehörde gestellt werden. Der Standort ist anhand eines Kaufvertrages oder Rechnung glaubhaft zu machen ( bei Unstimmigkeiten muss das Fahrzeug vorgeführt werden ).

Wenn Sie die Angebote des Straßenverkehrsamtes nutzen und damit ihre personenbezogenen Daten zur Verfügung stellen, werden diese durch das Straßenverkehrsamt verarbeitet, also erhoben, genutzt oder gespeichert. Die Erhebung personenbezogener Daten erfolgt nach den geltenden gesetzlichen Regelungen, insbesondere nach der am 25.05.2018 in Kraft getretenen EU-Datenschutz-Grundverordnung. Die entsprechenden Regelungen und Informationen für die Datenerhebung sind Ihnen spätestens zum Zeitpunkt der Erhebung von Amts wegen mitzuteilen.

Die unter Downloads/Links eingestellte  Datenschutzinformation soll Sie daher vor der Nutzung unseres Angebotes über die gesetzlichen Regelungen informieren. Im Straßenverkehrsamt liegen diese  Datenschutzinformationen zusätzlich an der Info-Theke für Sie zur Einsicht aus.

Details

Links und Downloads

Kontakt

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.

Seite teilen