Inhalt anspringen

Wuppertal / Rathaus & Bürgerservice

Berufskraftfahrer-Qualifikation

Wer gewerblich Bus oder LKW führen will, muss eine Grundqualifikation erwerben und in regelmäßigen Abständen Weiterbildungslehrgänge besuchen.

Beschreibung

Beschreibung

Wer ist von dieser Regelung betroffen?

  • Grundsätzlich sind alle Personen davon betroffen, die gewerblichen Personenverkehr mit Bussen oder gewerblichen Güterverkehr mit LKW durch führen.

Wer muss eine Grundqualifikation erwerben?

  • Personen, die nach dem 09.09.2008 eine Fahrerlaubnis der Klassen D1, D1E, D oder DE erteilt bekommen.
  • Personen, die nach dem 09.09.2009 eine Fahrerlaubnis der Klassen C1, C1E, C oder CE erteilt bekommen.

Wie erfolgt die Weiterbildung?

  • Die Weiterbildung wird durch die Teilnahme an einem Unterricht bei einer anerkannten Ausbildungsstätte durchgeführt. 

Was sind anerkannte Ausbildungsstätten?

Als anerkannte Ausbildungstätten gelten:

  • Fahrschulen, die eine Fahrschulerlaubnis für die Klassen CE oder DE besitzen.
  • Fahrschulen und Fahrlehrerausbildungsstätten von Behörden, wie z. B. der Bundeswehr.
  • Ausbildungsbetriebe, die eine Berufsausbildung in den Ausbildungsberufen "Berufskraftfahrer/Berufskraftfahrerin" oder "Fachkraft im Fahrbetrieb" oder einen staatlich anerkannten Ausbildungsberuf, in dem vergleichbare Fähigkeiten und Kenntnisse zur Durchführung von Fahrten auf öffentlichen Straßen vermittelt werden.
  • Bildungseinrichtungen, die eine Umschulung zum Berufskraftfahrer/zur Berufskraftfahrerin oder Fachkraft im Fahrbetrieb nach den Berufsbildungsgesetz durchführen
  • Sonstige Ausbildungsstätten, die eine staatliche Anerkennung nach § 7 Abs. 2 BKrFQG erhalten haben. Hinweis: In Nordrhein-Westfalen erfolgt die staatliche Anerkennung durch die Bezirksregierungen.

 

Nachweispflicht

  • Der Nachweis über die Berufskraftfahrerqualifizierung erfolgt durch die Eintragung der Schlüsselzahl "95" in den EU-Führerschein

 

Fristen

  • Fahrerlaubnisklassen D1, D1E, D, DE - Ab Ersterteilung dieser Fahrerlaubnisklassen nach dem 10.09.2008 muss die Schlüsselzahl mit eingetragen sein. Ab dem 10.09.2013 müssen alle Inhaber die Schlüsselzahl "95" vorweisen.
  • Fahrerlaubnisklassen C1, C1E, C, CE ( auch Inhaber der alten Klasse 3, beim Führen entsprechender Fahrzeuge ) - Ab Ersterteilung dieser Fahrerlaubnisklassen nach dem 10.09.2009 muss die Schlüsselzahl eingetragen sein. Ab dem 10.09.2014 müssen alle Inhaber die Schlüsselzahl "95" vorweisen.  

 

Details

Links und Downloads

Kontakt

Diese Website nutzt Cookies, um Ihnen die optimale Nutzung und die Sicherheit unseres Angebotes zu gewährleisten. Weitere Informationen finden Sie im Datenschutzhinweis.

Datenschutzerklärung DSGVO
Seite teilen