Inhalt anspringen

Wuppertal / Rathaus & Bürgerservice

Stilllegungsmaßnahmen

In folgenden Fällen kann die Ordnungsbehörde die zwangsweise Außerbetriebsetzung eines Fahrzeugs durch Erlass einer Ordnungsverfügung veranlassen:

- Erlöschen des Versicherungsschutzes

- Nicht gezahlte Kraftfahrzeugsteuer

- Mangelnde Verkehrstauglichkeit des Fahrzeugs (Verkehrsunsicherheit)

- Abgelaufene Hauptuntersuchung

- Das Fahrzeug wurde nach dem Erwerb nicht auf den/die Erwerber(in)
umgeschrieben.

Beschreibung

Beschreibung

Wird der Aufforderung aus der Ordnungsverfügung nicht nachgekommen, ordnet das Straßenverkehrsamt unverzüglich die zwangsweise Außerbetriebsetzung des Fahrzeuges durch Entstempelung der Kennzeichenschilder und Einziehung des Fahrzeugscheines bzw. Vorlage der Zulassungsbescheinigung Teil I an.

Wenn Sie die Angebote des Straßenverkehrsamtes nutzen und damit ihre personenbezogenen Daten zur Verfügung stellen, werden diese durch das Straßenverkehrsamt verarbeitet, also erhoben, genutzt oder gespeichert. Die Erhebung personenbezogener Daten erfolgt nach den geltenden gesetzlichen Regelungen, insbesondere nach der am 25.05.2018 in Kraft getretenen EU-Datenschutz-Grundverordnung. Die entsprechenden Regelungen und Informationen für die Datenerhebung sind Ihnen spätestens zum Zeitpunkt der Erhebung von Amts wegen mitzuteilen.

Die unter Downloads/Links eingestellte  Datenschutzinformation soll Sie daher vor der Nutzung unseres Angebotes über die gesetzlichen Regelungen informieren. Im Straßenverkehrsamt liegen diese  Datenschutzinformationen zusätzlich an der Info-Theke für Sie zur Einsicht aus.

Details

Links und Downloads

Kontakt

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.

Seite teilen